Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Grüne Welle


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bei einer grünen Welle werden die Ampeln eines Straßenzuges so geschaltet daß man Befahren der Straße mit einer bestimmten Geschwindigkeit wird oftmals auf Zusatztafeln angegeben z.B. Grüne Welle bei 40km/h ) jede Ampel in ihrer Grünphase antrifft.

Der Vorteil liegt darin daß die an den Ampeln nicht stehenbleiben und wieder müssen was Kraftstoff spart Lärmbelästigung verringert und die Umwelt schont. Außerdem fördert es die Einhaltung Geschwindigkeitsbegrenzungen da Raser an der nächsten Ampel Anhalten gezwungen werden.


Obwohl sie keine Welle im physikalischen ist (sie transportiert keine Energie) gehorcht eine Welle den meisten physikalischen Gesetzen einer Welle . Die nachfolgende Darstellung dient daher als Modell einer physikalischen Welle weniger als Erklärung grünen Welle.

Es gibt so etwas wie Oszillatoren (die Ampeln) die so etwas wie Schwingungen ausführen und dabei periodische die gleichen Phasen (Ampelphasen) durchlaufen (rot rotgelb grün gelb ...). Es gibt eine Schwingungsdauer T die zwischen (z.B.) einer roten Phase und der Es gibt eine Frequenz f das ist die Häufigkeit des Und es gilt:

f = 1 / T

z.B. wenn sich rot alle zwei wiederholt (T=2min) dann ist die Frequenz f=1/2 pro Minute.

Blickt man den Straßenzug entlang so man Ampeln gleicher Phase in bestimmten Abständen. Abstand hat den Charakter einer Wellenlänge λ.

Die "Ausbreitung" der Welle verfolgt man besten indem man die zeitliche Abfolge der eines Fahrzeuges mit den einzelnen Ampeln verfolgt. "reitet" auf der Welle indem es jede bei grün trifft sich also längs der mit der gleichen Geschwindigkeit wie die Welle Die nachstehende Bildsequenz zeigt den Zustand der in zeitlichen Abständen T/4.

Zwischen dem ersten Bild (zur Zeit und dem letzten Bild (zur Zeit t=T) sich der Wagen um eine Wellenlänge bewegt Phasen aller Ampeln längs der Straße sind beiden Bildern identisch; die Welle ist um Wellenlänge gewandert und jede Ampel hat einmal Phasen durchlaufen (jeder Oszillator eine volle Schwingung Die Geschwindigkeit des Fahrzeugs (und damit zugleich Ausbreitungsgeschwindigkeit c der Welle) ist die zurückgelegte (also λ) dividiert durch die dafür benötigte (also T). Daher gilt

c = λ / T .

Da außerdem f = 1/T ist oben) gilt auch

c = λ · f .

Somit veranschaulicht eine grüne Welle die einer physikalischen Welle. Ist z.B. T=2min und (Abstand einer grünen Ampel von der nächsten) ist c=1200m·1/(2min)= 600m/min (= 10m/s = 36km/h): Welle bei 36km/h.

Siehe auch: Themenliste Straßenverkehr



Bücher zum Thema Grüne Welle

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gr%FCne_Welle.html">Grüne Welle </a>