Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 15. November 2019 

Graal-Müritz


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Ostsee bei Graal-Müritz 1952

Das Seeheilbad Graal-Müritz (auch Ostseeheilbad ) liegt etwas östlich von Rostock an der Ostsee .

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1938 entstand Graal-Müritz durch den Zusammenschluss der Ortschaften Graal und Müritz . Seit 1960 ist der Ort staatlich anerkanntes Seeheilbad .

Geografie

Auf der südlichen Landseite wird es der Rostocker Heide einem großen Waldgebiet begrenzt. Im Norden die Ostsee.

Der Ort dehnt sich über eine Länge von 4 km aus. Nach Rostock und Stralsund besteht Anschluss durch eine Eisenbahn . Momentan wird an einer S-Bahn-Verbindung von nach Graal-Müritz gebaut.

Politik

Administrativ gehört Graal-Müritz zum Landkreis Bad Doberan und ist nahe an der Grenze Landkreis Nordvorpommern bzw. zum Landesteil Vorpommern .

Der Ort ist eine amtsfreie Gemeinde eigenem Rathaus und Bürgermeister.

Religion

In Graal-Müritz gibt es eine evangelische aus dem 19. Jahrhundert. Graal-Müritz gehört zum Rostock ( Evangelisch-Lutherische Landeskirche Mecklenburgs ).

Außerdem gibt es das Katholische Pfarramt Ursula.

Zusätzliche gibt es einige Erholungsheime der und respektive katholischen Kirche bzw. deren Diakonien.

siehe: http://www.entdeckemv.de/region_darss/themen_orte/kirchen/graal_mueritz/kirche_graal.htm

Statistik

Einwohnerzahl:


Weblinks



Bücher zum Thema Graal-Müritz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Graal-M%FCritz.html">Graal-Müritz </a>