Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 26. Juni 2019 

Wilhelm Graf Kinsky


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wilhelm Graf Kinsky von Wchinitz und Tettau (tsch. Hrabě Vilém Kinský z Vchynic a Tetova ) (* 1574 Eger 25. Februar 1634 ebd.) war ein böhmischer Staatsmann Vertrauter und Ratgeber Wallensteins mit dem zusammen er in der von Eger am 25. Februar 1634 ermordet

Er gehörte zum böhmischen Adelsgeschlecht der Kinskys und wurde 1628 auf Veranlassung Wallensteins mit dem er war zum tschechischen Reichsgrafen erhoben. Er war in die Wirren der Stände Böhmens als in den Bruderzwist der Habsburger verstrickt verhandelte für Wallenstein mit den

Einer seiner Nachkommen Oktavian Graf Kinsky 1838 die Kinsky-Pferdezucht .

siehe auch: Adam Erdmann Graf Trčka von Lipa



Bücher zum Thema Wilhelm Graf Kinsky

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Graf_Kinsky.html">Wilhelm Graf Kinsky </a>