Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 16. Juni 2019 

Grammatik des Lateinischen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die lateinische Sprache ist eine der wichtigsten umgangssprachlich sog. Sprachen die noch heute gelehrt und gelernt Sie hatte Einfluss auf ein Großteil der indo-europäischen Sprachen und bietet eine wichtige Grundlage sowohl die muttersprachliche Grammatik besser zu verstehen auch um eine der modernen romanischen Sprachen wie z.B. Spanisch oder Französisch leichter zu erlernen. Die lateinische Grammatik allgemein als komplex bezeichnet ist aber vor logisch aufgebaut.

Die Substantive

Substantive werden im Lateinischen in Kasus (Fall) (Anzahl) und Genus (Geschlecht) unterschieden. Das lateinische sechs Kasus: Nominativ Genitiv Dativ Akkusativ Vokativ Ablativ wobei der Vokativ meistens mit dem übereinstimmt. Singular und Plural (die zur Kategorie gehören) sind bereits aus dem Deutschen bekannt. die Geschlechter (Genera) existieren im Deutschen: Maskulinum und Neutrum.

Die a-Deklination (1. Deklination)

Die a-Deklination umfasst feminine Substantive die den Buchstaben -a enden z.B. fēmina (Frau).

Kasus Singular Plural
Nominativ fēmin a fēmin ae
Genitiv fēmin ae fēmin ārum
Dativ fēmin ae fēmin īs
Akkusativ fēmin am fēmin ās
Ablativ fēmin ā fēmin īs

Der Vokativ entspricht in der 1. dem Nominativ.

Die o-Deklination (2. Deklination)

Die o-Deklination umfasst maskuline und neutrale die auf -us (maskulin) oder -um (neutral) z.B. dominus (Herr) oder forum (Marktplatz Forum).

Kasus Singular Plural
Nominativ domin us domin ī
Genitiv domin ī domin ōrum
Dativ domin ō domin īs
Akkusativ domin um domin ōs
Vokativ domin e domin ī
Ablativ domin ō domin īs

Die maskulinen Formen der o-Deklination unterscheiden auch nur im Vokativ Singular von ihrer

Zur o-Deklination können auch Substantive auf gehören wie z.B. puer (Junge) oder ager (Land Acker). Sie werden identisch dekliniert unterscheiden sich nur im Nominativ und Vokativ Einige Substantive können bei der Deklination ihr verlieren so z.B. ager welches im Akk. Sg. nur noch agrum heißt.

Kasus Singular Plural
Nominativ for um for a
Genitiv for ī for ōrum
Dativ for ō for īs
Akkusativ for um for a
Ablativ for ō for īs

Die konsonantische Deklination (3. Deklination auch Mischdeklination

Die 3. Deklination ist eine sehr Deklination. Sie kann verschiedene Genera umfassen. Die Muster: Substantive auf -or (wie z.B. senātor Senator) sind maskulin Substantive auf -o z.B. condiciō Bedingung oder origō Ursprung) sind feminin Substantive auf -x -s (wie z.B. lux Licht oder vox Stimme) sind ebenfalls feminin. Desweiteren können auch Substantive auf -o -x und -s sein (wie z.B. homō Mensch senex Greis oder pēs Fuß). Manche Substantive umfassen beide Geschlechter z.B. comes Gefährte oder Gefährtin).

Bei den Substantiven der 3. Deklination häufiger Stammveränderungen auf. So endet vox (Stimme feminin) im Nominativ Singular zwar -x bei der Deklination wird das -x zu einem -c- so dass es im Singular z.B. vocis heißt. Ähnliches geschieht bei pēs (Fuß maskulin im Gen. Sg. pēdis ) oder homō (Mensch maskulin im Gen. Sg. hominis ) etc.

Die Neutra der 3. Deklination verändern ihren Stamm und enden meist auf -us.

Kasus Singular Plural
Nominativ mercātōr mercātōr ēs
Genitiv mercātōr is mercātōr um
Dativ mercātōr ī mercātōr ibus
Akkusativ mercātōr em mercātor ēs
Ablativ mercātōr e mercātōr ibus

Kasus Singular Plural
Nominativ corpus corpor a
Genitiv corpor is corpor um
Dativ corpor ī corpor ibus
Akkusativ corpus corpor a
Ablativ corpor e corpor ibus

Im Nominativ und Akkusativ entsprechen sich Neutra der 3. Deklination.

Bei bestimmten Wörtern wie z.B. bei navis (Schiff) verändert sich im Genitiv Plural Form. Statt -um wird -ium benutzt. Eine weiterer Wörter benutzt diesen Genitiv Plural ebenfalls.

Kasus Singular Plural
Nominativ navis nav es
Genitiv nav is nav ium
Dativ nav ī nav ibus
Akkusativ nav em nav es
Ablativ nav e nav ibus

Dies passiert auch bei Neutra wie mare (Meer) wo der Nominativ/Akkusativ Plural auf endet und auch der Genitiv Plural auf Der Ablativ Singular endet bei diesen Fällen -i. Diese Substantive gehören trotzdem zur erweiterten Deklination.

Die u-Deklination (4. Deklination)

Die meisten Substantive der 4. Deklination maskulin z.B. casus (Fall).

Kasus Singular Plural
Nominativ cas us cas ūs
Genitiv cas ūs cas uum
Dativ cas cas ibus
Akkusativ cas um cas ūs
Ablativ cas ū cas ibus

Die e-Deklination (5. Deklination)

So gut wie alle Substantive der Deklination sind feminin z.B. rēs (Sache Angelegenheit).

Kasus Singular Plural
Nominativ r ēs r ēs
Genitiv r r ērum
Dativ r r ēbus
Akkusativ r em r ēs
Ablativ r ē r ēbus

Die i-Deklination (6. Deklination)

Der i-Deklination gehören nur wenige Substantive darunter sind die meisten entweder feminin oder Ein bekannter Vertreter der i-Deklination ist das turris (Turm feminin).

Kasus Singular Plural
Nominativ turris turr es
Genitiv turr is turr ium
Dativ turr ī turr ibus
Akkusativ turr im turr es
Ablativ turr ī turr ibus

Die auf -e endenden Neutra wie mare (Meer) werden auf Grund ihrer Übereinstimmung den Adjektiven normalerweise zur 3. Deklination gezählt auch hier das charakteristische i mehrmals auftaucht.

Die Adjektive

Adjektive werden im Lateinischen ebenfalls wie Substantive Kasus Numerus und Genus unterschieden. Sie passen in allen drei Eigenschaften an das Substantiv auf welches sie sich beziehen. Sie werden in allen Fällen nach Numerus und Genus

Adjektive der a- und o-Deklination

Die Adjektive auf -us (maskulin) -a und -um (neutral) entsprechen in ihrer Deklinationsweise den Substantiven der a und o-Deklinationen.

Kasus Singular Singular Singular Plural Plural Plural
Nominativ magn us magn a magn um magn ī magn ae magn a
Genitiv magn ī magn ae magn ī magn ōrum magn ārum magn ōrum
Dativ magn ō magn ae magn ō magn īs magn īs magn īs
Akkusativ magn um magn am magn um magn ōs magn ās magn a
Vokativ magn e magn a - magn ī magn ae -
Ablativ magn ō magn ā magn ō magn īs magn īs magn īs

Die Adjektive auf -(e)r verhalten sich die Substantive auf -(e)r.

Zweiendige Adjektive der 3. Deklination

Bei den zweiendigen Adjektiven in der Deklination gibt es nur zwei Formen da und feminine Formen identisch sind. Die Endung steht für maskulin und feminin die Endung für neutral.

Kasus Singular Singular Plural Plural
Nominativ hilar is hilar e hilar ēs hilar ia
Genitiv hilar is hilar is hilar ium hilar ium
Dativ hilar ī hilar ī hilar ibus hilar ibus
Akkusativ hilar em hilar e hilar ēs hilar ia
Akkusativ hilar ī hilar ī hilar ibus hilar ibus

Dreiendige Adjektive der 3. Deklination

Es gibt auch dreiendige Adjektive der Deklination. Sie entsprechen in allen Formen den zweiendigen Adjektiven der 3. außer im Nominativ Singular. Hier gibt es jedes Geschlecht eine eigene Form wie z.B. acer acris acre (scharf).

Einendige Adjektive der 3. Deklination

Zudem gibt es auch noch einendige der 3. Deklination diese haben im Nominativ nur eine Form wie z.B. felix (glücklich). Auch hier entspricht die Deklination der zweiendigen Adjektive. Bei der neutralen Form Nominativ und Akkusativ Plural tritt eine Stammveränderung so heißen diese felicia .

Die Steigerung der Adjektive

Der Komparativ

Der Komparativ ist die erste Steigerungsform nach der (genannt: Positiv). Um den Komparativ zu bilden die Komparativendungen an den Wortstamm des Adjektivs werden. Für die maskulinen und femininen Formen -ior angehängt für die neutralen Formen -ius. z.B. beim Adjektiv dūrus (hart). Aus dem Positiv dūrus dūra dūrum folgt der Komparativ dūrior dūrius (härter). Die Komparativformen werden wie die der 3. Deklination dekliniert.

Kasus Singular Singular Plural Plural
Nominativ dūrior dūrius dūriōr ēs dūriōr a
Genitiv dūriōr is dūriōr is dūriōr um dūriōr um
Dativ dūriōr ī dūriōr ī dūriōr ibus dūriōr ibus
Akkusativ dūriōr em dūrius dūriōr ēs dūriōr a
Akkusativ dūriōr ī dūriōr ī dūriōr ibus dūriōr ibus

Der Superlativ

Der Superlativ ist die höchste Steigerungsform. Um den zu bilden müssen die Superlativendungen an den des Adjektivs angefügt werden: -issimus issima issimum. entsprechen in ihren Endungen den Adjektiven der und o-Deklination und werden auch genauso dekliniert: dūrissimus im Nom. Sg. m. dūrissimum im Akk. Sg. m. etc.

Bei den Adjektiven auf -er muss beachten dass sich die Superlativendungen unterscheiden. Hier -rimus -rima -rimum an den Wortstamm des angefügt.

Unregelmäßige Steigerungsformen von Adjektiven

Wie im Deutschen kennt auch das unregelmäßige Steigerungsformen von Adjektiven. Dazu gehören u.a. wie bonus melior optimus (gut besser am besten); malus peior pessismus (schlecht schlechter am schlechtesten).

Die Adverbien

Ein Adverb kann auf drei verschiedene Arten abhängig Adjektiv von dem es abgeleitet wird gebildet Handelt es sich beim Adjektiv um eines a- und o-Deklination wie z.B. dūrus (hart) so wird das Adverb auf gebildet: dūrē . Handelt es sich bei dem Adjektiv eines der 3. Deklination z.B. hilaris (fröhlich) so wird das Adverb auf gebildet: hilariter . Und wenn der Wortstamm des Adjektivs -nt lautet wie z.B. vehemens (wild; Gen. Sg. vehementis) dann wird verwendet: vehementer .

Adverbien können nicht flektiert werden. Sie ihre Form daher nicht.

Die Steigerung der Adverbien

Der Komparativ

Der Komparativ der Adverbien wird mit Endung -ius gebildet die an den Wortstamm wird: dūrē (hart) dūrius (härter) oder hilariter (fröhlich) hilarius (fröhlicher).

Der Superlativ

Der Superlativ der Adverbien wird mit Endung -ē gebildet welche an den Superlativstamm Adjektivs angefügt wird: dūrissimus (am härtesten Adjektiv im Nom. Sg. wird zu dūrissimē (am härtesten Adverb). Dies geschieht bei anderen Adjektivformen genauso.

Unregelmäßige Steigerungsformen von Adverbien

Auch bei den Adverbien gibt es Steigerungsformen wie z.B. multum plus plurimum (viel mehr am meisten). Es existieren Steigerungsformen von Adverbien die es als Adjektive gibt: saepe saepius saepissimē (regelmäßige Bildung; oft).

Fortsetzung des Inhalts folgt



Bücher zum Thema Grammatik des Lateinischen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Grammatik_des_Lateinischen.html">Grammatik des Lateinischen </a>