Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 19. Juni 2019 

Gran Canaria


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Gran Canaria ist mit einer Fläche von 1532 2 nach Teneriffa und Fuerteventura die drittgrößte der Kanarischen Inseln und Teil der Provinz Las Palmas . 210 km von der Nordwestküste Afrikas liegt die annähernd kreisrunde Vulkaninsel mit einem von ca. 45 km zwischen ihren größeren Teneriffa im Westen und Fuerteventura im Osten 28° nördlicher Breite und 15° 35' westlicher Die höchste Erhebung im Zentrum der Insel der 1949 Meter hohe erloschene Vulkan Pozo de las Nieves . Auf Grund seiner klimatischen und geographischen seiner differenzierten Flora und Fauna wird Gran Canaria auch als "Miniaturkontinent" Aus dem Bergland des Inselinneren führen viele die barrancos bis an die Küste. Bei den Regenfällen die dann aber recht ergiebig sein füllen sich diese barrancos zu teilweise reißenden Sturzbächen. In den Gegenden wurden sie deshalb stark ausgebaut und

Mit 650.000 Einwohnern von denen 350.000 der Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria leben ist Gran Canaria die bevölkerungsreichste des Archipels . Jährlich besuchen 2 2 Millionen Menschen Herzstück der Kanarischen Inseln wobei das touristische Gran Canarias im Süden der Insel in Orten Maspalomas Playa del Ingles und San Agustín

Gran Canaria war seit 3000 v. von den Guanchen bevölkert bis sie im 15. Jahrhundert von Spanien in Besitz genommen wurde.



Bücher zum Thema Gran Canaria

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gran_Canaria.html">Gran Canaria </a>