Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 27. Juni 2019 

Grand Canyon National Park


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Der Grand Canyon ist eine steile Schlucht im nördlichen Arizona die über Millionen von Jahren vom Fluss Colorado ins Gestein des Colorado Plateau gegraben Sie ist etwa 350 Kilometer lang und 6 und 29 Kilometer breit.

Selbst die Lava eines Vulkanausbruches die Canyon einst verstopfte konnte den Kräften des auf Dauer nicht standhalten. Noch immer ist Stelle anhand der abweichenden Farbgebung erkennbar. Viele Auswaschung bekunden die Urkraft des Stoms. Heute der Colorado durch Staudämme bezwungen (Hoover Dam Canyon Dam) und hat dadurch seine ursprüngliche verloren. Er ist aber immer noch stark um erfahrenen Wildwassersportlern einige Stromschnellen der höchsten zu bieten.

Geschichte

Der Canyon wurde 1540 durch García López de Cárdenas aus Spanien erstmals von einem Europäer entdeckt. Vor dieser Zeit wurde die bereits durch Indianer bewohnt die ihre Behausungen in die der Schlucht bauten. Noch heute wohnen Havasupai- Indianer im Canyon.

1979 wurde der Grand Canyon in die des UNESCO - Weltnaturerbes aufgenommen.

Weblinks



Bücher zum Thema Grand Canyon National Park

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Grand_Canyon_National_Park.html">Grand Canyon National Park </a>