Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 24. Juni 2019 

Graphem


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Graphem ist die kleinste Einheit in einer Schriftsprache .

Ein Graphem steht einweder für eine ( Ideographische Schrift ) oder für einen Laut oder eine von Lauten (Phonographische Schrift). Beispiele phonographischer Schriften Silbenschriften und Buchstabenschriften .

Verschiedene Schreibsysteme (Druck- und Schreibschrift; Groß- Kleinbuchstaben) stellen keine unterschiedlichen Grapheme dar.

Beispiele aus der Deutschen Sprache

In der deutschen Sprache ordnet man den Lauten ( Phonemen ) einzelne oder Kombinationen von Buchstaben zu zu einer Schriftsprache zu gelangen. Diese Zuordnung allerdings nicht immer eindeutig.

Der stimmlosen "s"-Laut etwa wird als "ss" oder "ß" geschrieben. Auch in "Fass" und "Vater" findet man einen Laut (stimmloses durch drei Grapheme ("f" "ph" "v") darstellbar.

Umgekehrt kann ein Graphem für mehr einen Laut stehen: Das "V" in "Vater" ein stimmloser "f"-Laut das "V" in "Vase" stimmhafter "v"-Laut.



Bücher zum Thema Graphem

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Graphem.html">Graphem </a>