Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 20. Juni 2019 

Grafikprozessor


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Grafikprozessor (englisch Graphics Processing Unit daher oft GPU ) ist eine Erweiterungskarte für Computer und dient zur Berechnung der Daten die Bildschirmausgabe. Grafikprozessoren werden zum Beispiel von ATI oder NVidia hergestellt und von verschiedenen Grafikkartenherstellern auf ihren Karten verwendet.

Der Grafikprozessor übernimmt rechenintensive Aufgaben der 3D-Computergrafik und entlastet dadurch die CPU . Somit kann die dadurch freigewordene Prozessorzeit andere Aufgaben (zum Beispiel zur Simulation der verwendet werden. Mitte der 1990er wurden vor allem reine 3D-Beschleunigerkarten mit 3dfx -Chipsätzen eingesetzt. Mittlerweile besitzen alle gängigen Grafikkarten leistungsstarken Prozessor was zusätzliche Beschleunigerkarten überflüssig gemacht

In den letzten Jahren hat die der Grafikprozessoren große Fortschritte gemacht. Zu nennen Techniken wie Anti-Aliasing Anisotropisches Filtering.



Bücher zum Thema Grafikprozessor

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Graphics_Processing_Unit.html">Grafikprozessor </a>