Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Gravitationskonstante


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Gravitationskonstante ist eine Universalkonstante die dem Newtonschen Gravitationsgesetz zugrunde liegt. Im SI -System hat sie den Wert

<math>\gamma = 6 6742 * 10^{-11}\;\mathrm{\frac{m^3}{kg\ s^2}}</math>

γ bezeichnet dann die Anziehungskraft zweier punktförmiger Massen von je 1 kg in einer Entfernung von 1 m . Der erste Wert für die Gravitationskonstante indirekt von Henry Cavendish im Jahre 1798 mit einer Drehwaage im so genannten Experiment ermittelt. Erst mit der Kenntnis von γ konnten die Massen von Himmelskörpern präzise bestimmt werden.

Die Gravitationskonstante führt über das Gravitationsgesetz Masse M und zur mittleren Dichte <math>\rho</math> des jeweiligen Körpers (z. B. der Erde ) sofern der mittlere Radius r und die Oberflächenbeschleunigung g bekannt sind:

Masse:

<math>M = {1 \over \gamma} \ g r^2</math>

Dichte:

<math>\rho= {3 \over 4 \pi \gamma }{g R}</math>

Weblinks



Bücher zum Thema Gravitationskonstante

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gravitationskonstante.html">Gravitationskonstante </a>