Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 25. August 2019 

Jupiter (Planet)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
---Sidenote START---
Jupiter fotografiert von der NASA Raumsonde Voyager 2 .
Eigenschaften des Orbits
Aphel 816 62 Mio. km
5 459 AE
Mittlerer Radius 778 57 Mio. km
5 204 AE
Perihel 740 52 Mio. km
4 95 AE
numerische Exzentrizität 0 0489
Siderische Periode 4.332 589 Tage
Synodische Periode 398 88 Tage
Ø Orbitalgeschwindigkeit 13 0697 km/s
Inklination 1 30530°
Kleinster Erdabstand 588 5 Mio. km
Größter Erdabstand 968 1 Mio. km
Physikalische Eigenschaften
Durchmesser am Äquator 139822 km
Oberflächeninhalt 61 42 Mrd. km 2
(120 414-fache der Erde)
Masse 1 8986 × 10 27 kg
(317 83 Erdenmassen)
Mittlere Dichte 1 326 g/cm 3
Schwerkraft
an der Oberfläche
24 79 m/s²
(2 53-fache der Erde)
Rotationsperiode 9 Std. 55 Min. 30 Sek.
Neigung der Drehachse 3 13°
Albedo 0 52
Fluchtgeschwindigkeit 59 54 km/s
Temperatur
bei 1 bar
Min Mittel Max
? K 165 K ? K
Eigenschaften der Atmosphäre
Druck 1000 bar
Wasserstoff 89 8 %
Helium 10 2 %
Methan 3000 ± 1000 ppm
Ammoniak 260 ± 40 ppm
Deuterium 28 ± 10 ppm
Ethan 5 8 ± 1 5 ppm
Wasser ~4 ppm
Sonstige Daten
Anzahl der Satelliten 63 u.a. Io Europa
Ganymed und Callisto

Jupiter benannt nach dem römischen Gott Jupiter ist der fünfte und größte Planet unseres Sonnensystems . Zeichen: ♃

Inhaltsverzeichnis

Aufbau

Hauptbestandteile der Atmosphäre die etwa 1 % des Jupiterradius einnimmt sind Wasserstoff Helium und in geringerer Menge Ammoniak und Methan . Auffällig sind die hellen und dunklen und der Große Rote Fleck - ein riesiger Antizyklon der in seiner Längsrichtung zwei Erddurchmesser ist. Er ist sehr stabil und wird seit 300 Jahren mit nur leichten Veränderungen Zum Vergleich: Auf der Erde lösen sich in der Atmosphäre üblicherweise innerhalb einiger Wochen auf. Der Große Rote Fleck ist aufgrund Größe bereits in einem Amateurteleskop sichtbar.

Jupiter unterliegt nach neuen Forschungsergebnissen [1] einem 70-jährigen Klimazyklus. In diesem Zeitraum es zur Ausbildung etlicher Wirbelstürme - Zyklone Antizyklone die nach gewisser Zeit wieder zerfallen. verursacht das Abflauen der großen Stürme Temperaturunterschiede Polen und Äquator von bis zu 10 die bisher wegen der ständigen Gasvermischung durch Stürme verhindert wurden.

Bis zum Jahr 2011 sollten die Wirbelstürme auf Jupiter vorübergehend verschwunden sein. Allerdings der Große Rote Fleck diese Entwicklung aufgrund großen Energie überleben. Die letzte Klimaäeränderung dieser auf Jupiter konnte bereits 1939 beobachtet werden.

Unterhalb der Atmosphäre ist der Wasserstoff dem Jupiter zur Hauptsache besteht aufgrund des Drucks flüssig so dass der Planet von Wasserstoffmeer bedeckt ist. Ab etwa 25 % Jupiterradius geht der Wasserstoff bei Drücken jenseits 300 Mio. Erdatmosphären in eine metallische Form Es wird vermutet dass Jupiter unterhalb dieser Wasserstoffschicht einen Gestein-Eis-Kern hat der aus schweren besteht.

Jupiter hat ein sehr schwach ausgeprägtes das schon seit 1974 vermutet 1979 von Voyager 1 erstmals fotografiert werden konnte.

Monde

Jupiter besitzt 63 Monde (Stand: Mai 2004 ). Sie können in mehrere Gruppen unterteilt

Die Galileischen Monde Ganymed Callisto Io und Europa mit Durchmessern zwischen 3122 km und km (Erddurchmesser 12.740 km) wurden 1610 unabhängig voneinander durch Galileo Galilei und Simon Marius entdeckt alle anderen Monde mit Ausnahme 1892 entdeckten Amalthea erst im 20. oder 21. Jahrhundert . Die Galileischen Monde sind die größten und haben planetennahe nur wenig geneigte Bahnen. trifft auch auf Metis Adrastea Amalthea und Thebe zu die aber mit Größen von km bis 131 km wesentlich kleiner sind. vermutet dass diese inneren acht Monde gleichzeitig Jupiter entstanden sind. Die restlichen Monde sind bis kleinste Objekte mit Radien zwischen 1 und 85 km die vermutlich von Jupiter wurden. Sie tragen teilweise noch Zahlencodes als Namen bis sie von der Internationalen Astronomischen IAU endgültig benannt sind.
  • Kale
  • Orthosie
  • Euporie
  • Aitne
  • S/2002 J1
  • S/2003 J1
  • S/2003 J2
  • S/2003 J3
  • S/2003 J4
  • S/2003 J5
  • S/2003 J6
  • S/2003 J7
  • S/2003 J8
  • S/2003 J9
  • S/2003 J10
  • S/2003 J11
  • S/2003 J12
  • S/2003 J13
  • S/2003 J14
  • S/2003 J15
  • S/2003 J16
  • S/2003 J17
  • S/2003 J18
  • S/2003 J19
  • S/2003 J20
  • S/2003 J21
  • S/2003 J22
  • S/2003 J23

Kulturgeschichte

In der Astrologie steht Jupiter unter anderem für Expansion Religion und Philosophie. Jupiter wird dem Element dem Sternzeichen Schützen und dem 9. Haus

Weblinks


{{Navigationsleiste_Sonnensystem}}



Bücher zum Thema Jupiter (Planet)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Gro%DFer_Roter_Fleck.html">Jupiter (Planet) </a>