Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 19. Juli 2019 

Grudziadz


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Stadt Graudenz polnisch Grudziądz (Aussprache etwa wie "Grudsjongs") ist eine in der Woiwodschaft Kujawien-Pommern in Polen . Grudziądz hat 100.000 Einwohner und liegt rechten Ufer der Weichsel nördlich von Toruń . Die Stadt ist bekannt für ihre landschaftliche Lage und ihre schöne Altstadt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

  • 10. Jahrhundert - erste Siedlung
  • 1233 - wurde die Stadt Graudenz vom Deutschen Orden gegründet
  • 1291 - erhielt Graudenz Kulmer Stadtrechte
  • Im 14. Jahrhundert war die Stadt ein Zentrum des Getreidehandels
  • 1466 - Teile von Preußen unter polnische Krone
  • 1772 - 1920 Graudenz im Königreich Preußen ab 1871 im Deutschen Reich. 1920 die Stadt trotz ihre deutschen Bevölkerungsmehrheit (84% Landkreis Graudenz 58%) als ls Teil des Korridors von Deutschland abgetrennt.

Sehenswürdigkeiten

Marktplatz Pfarrkirche St. Mikołaj Jesuitenkirche und Speicher Wassertor Benediktinerinnenkloster

Partnerstädte


Weblink



Bücher zum Thema Grudziadz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Grudziadz.html">Grudziadz </a>