Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Grunge


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Musikrichtung Grunge (ca. 1987 bis 1994) war der der US-amerikanischen Hardcore -Bewegung der 80er Jahre der mittels Crossover Elemente des Hardrock der 70er zu integrieren versuchte. Zu ersten Bands die in diesem Bereich experimentierten Black Flag deren Mitglieder Greg Ginn und Chuck zu Anfang der 80er das seinerzeit sehr Label "sst" gründeten. Dort waren auch mit Soundgarden und Screaming Trees die ersten später prominenten Vertreter der Seattle -Szene unter Vertrag die allgemein als wichtigster von Grunge gesehen wird. In Seattle ist das als Entdecker von Nirvana berühmt gewordene Label "Sub Pop" beheimatet dessen Werbematerial nach eigener Aussage 1987 erstmals Begriff Grunge als Bezeichnung für diese Crossover -Richtung gefallen sein soll. War Hardcore als zweite Punk-Generation noch stark subkulturell erreichten in der zweiten Hälfte der 80er immer mehr vormalige Underground-Bands einen größeren Bekanntheitsgrad die Szenegrenzen hinaus. Dies brachte auch Grunge ersten Popularitätsschub wodurch vieles was vorher zum der Hardcore -Bewegung zählte erstmals einer breiteren Öffentlichkeit bekannt

Wie bei allen anderen Beteiligten dieser Subkultur war es auch für Grunge-Bands selbstverständlich Lebenssituation und ihre Haltung zu vermitteln eine aus nichtkommerzieller Underdog-Attitüde und euphorischer Jugendtristesse. Mit bodenständigen unprätentiösen Auftreten versuchten Grunge-Bands sich musikalisch optisch von den großen Rockbands der 1980er die mit ihren überzogenen glamourösen Shows eine Intention verfolgten als die Grunger . Diese gaben sich durch bewusste Einfachheit bescheidener was sich etwa in dem schlichten Flanellhemden - Dresscode widerspiegelte. Dieser war bereits in den 80er Jahren das Erkennungszeichen fortschrittlicher Hardcore -Musiker wurde aber im Zuge des großen rund um Nirvana vom Massenpublikum fälschlicher Weise als "Grunge-Look"

Aus den Anfängen als einer Subkultur sich Grunge ab 1991 weltweit dokumentiert etwa dem Tourvideo 1991: The Year Punk Broke aus dem Jahr 1992 . Grunge wurde aufgrund seines hohen Identifikationspotentials durch den sog. Mainstream absorbiert und in die Populärkultur integriert durch den Grungefilm Singles aus dem Jahr 1992. Grunge verlor seinen Anspruch und seine Glaubwürdigkeit möglicherweise ist Grungekultur auch nur ein reines Produkt der Spätestens mit dem Selbstmord Kurt Cobains im April 1994 hatte sich Grunge ausverkauft und überlebt.

  
Wie fast sämtliche Neuerungen der anderen Hardcore -( Crossover -)Richtungen sind auch die Grunge-Sounds von vielen der sog. Nu Metal - oder Alternative -Szene absorbiert worden so dass die Elemente Grunge mittlerweile zum selbstverständlichen Instrumentarium aktueller Rockmusik zu zählen sind.

Bands:


Links



Bücher zum Thema Grunge

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Grunge.html">Grunge </a>