Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 11. November 2019 

Bahía de Guantánamo


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Satellitenfoto

Die Bahía de Guantánamo (englisch Guantanamo Bay ) ist eine Bucht des Karibischen Meers in Süd- Kuba . Nördlich der Bucht liegt die Stadt Guantánamo .

Am Südteil der Bahía de Guantánamo km außerhalb der Stadt gibt es einen US - Flottenstützpunkt . Dieser wurde im Februar 1903 bis 2003 von Kuba an die USA verpachtet. 1934 wurde der Vertrag durch US-amerikanischen Druck "ewig" nachträglich abgeändert. Die heutige kubanische Regierung die Gültigkeit des Vertrages da er durch Druck zustande gekommen sei. Kuba hat die Pachtzahlung der USA auch nie angerührt.

1999 flog die USA Flüchtlinge des Kosovo-Krieges nach Guantanamo Bay. Nach der US-amerikanischen in Afghanistan wurden 2002 über 1.000 Gefangene aus den Reihen Taliban und der Al-Qaida nach Guantanamo Bay verbracht wo ihnen Rechte als Kriegsgefangene verwehrt bleiben. Statt dessen werden sie so genannte unlawful combatants ( ungesetzliche Kombattanten ) in einem Camp X-Ray (engl.: Lager X X-Ray nach der englischen Buchstabiertafel ) genannten Teil des Stützpunkts interniert. Die ob die Einstufung als ungesetzliche Kombattanten rechtmäßig ist umstritten.
Im November 2003 kamen in der Presse Gerüchte auf dass in Guantanamo Bay Kinder und Jugendliche die während des Afghanistan-Krieges 2002 ) gefangen genommen wurden inhaftiert seien. Auch sei der Zugang zu einigen grundsätzlichen Menschenrechten geblieben. Im Januar 2004 wurden die drei Jugendliche im Alter zwischen 13 und 16 nach Afghanistan zurückgebracht und freigelassen. Sie seien Gefährdung mehr für die Sicherheit der Vereinigten
Am 11. März 2004 entlassen die fünf britische Gefangene ohne Auflagen aus der Einer der Freigelassenen erhebt schwerste Vorwürfe wegen Verstöße gegen die Menschenwürde . Auf in den Medien weit verbreiteten sieht man die Gefangenen in roten Schutzanzügen Atemmaske Ohrschutz Handschuhen und gefesselten Händen in Position. Dies geschieht nicht zu ihrem Schutz ist Teil von Verhören die jede psychische brechen sollen. Fragwürdig bleibt inwieweit solches Vorgehen erlaubt ist. Es sind noch immer 610 inhaftiert denen sowohl der Kriegsgefangenenstatus als auch Rechtsbeistand verweigert wird.


Weblinks



Bücher zum Thema Bahía de Guantánamo

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Guantanamo_Bay.html">Bahía de Guantánamo </a>