Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 25. August 2019 

Höchstadt an der Aisch


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
Basisdaten
Bundesland : Bayern
Regierungsbezirk : Mittelfranken
Landkreis : Erlangen-Höchstadt
Fläche : 70 90 km²
Einwohner : 13.384 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 189 Einwohner/km²
Höhe : 295 m ü. NN
Postleitzahl : 91315
Vorwahl : 09193
Geografische Lage : 49° 42' 0'' n. Br.
10° 48' 0'' ö. L.
Kfz-Kennzeichen : ERH
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 09 5 72 135
Gliederung des Stadtgebiets:
Adresse der Stadtverwaltung: Marktplatz 5
91315 Höchstadt a. d. Aisch
Website: www.hoechstadt.de
E-Mail-Adresse: stadt@hoechstadt.de
Politik
Bürgermeister : Gerald Brehm (Junge Liste)

Die ehemalige Kreisstadt Höchstadt liegt im Landkreis Erlangen-Höchstadt in Bayern. Geographisch liegt Höchstadt am des Steigerwalds zwischen den Städten Erlangen und Bamberg . Höchstadt hat ca. 13.000 Einwohner.

Höchstadt wurde im Jahr 1004 erstmals urkundlich als Schenkung des Grafs vom Schweinfurt ans Kloster Fulda erwähnt. Die Gründung der Stadt erfolgt einer vorgeschichtlichen Furt über den Fluss Aisch . Um ca. 1380 wird Höchstadt das Stadtrecht verliehen. In der Folge wird der Palisadenring um die Stadt durch zuletzt drei Stadtmauerringe ersetzt. Die Steinbrücke über die Aisch erstmals 1391 erwähnt.

Im Jahr 1633 während des Dreißigjährigen Kriegs wird Höchstadt durch die Schweden völlig zerstört und später wieder aufgebaut.

Mittelalterliche Aischbrücke mit Stadtschloss



Bücher zum Thema Höchstadt an der Aisch

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/H%F6chstadt_an_der_Aisch.html">Höchstadt an der Aisch </a>