Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 16. Oktober 2019 

Hörgerät


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Hörgerät dient der Verstärkung und Aufbereitung von Schall für Schwerhörige.

Inhaltsverzeichnis

Bauteile eines Hörgeräts

  • Mikrofon Verstärker (frequenzabhängig) Hörer

Bauformen

Hörgeräte gibt es in unterschiedlichen Bauformen:

HdO-Geräte

Diese Hörgeräte werden "Hinter dem Ohr" dafür wird neben dem Hörgerät noch eine Maß angefertigte Otoplastik (Ohrpassstück) mit einem Schallschlauch

IdO-Geräte

Diese Hörgeräte werden "In dem Ohr" Die Elektronik des Hörgerätes ist dabei in individuell angefertigte Maßschale eingearbeitet und wird in Gehörgang eingeführt.

Weitere (eher seltene) Bauarten sind Taschenhörgeräte

Technik

Digitale Hörgeräte können schon für einen Eigenanteil erworben werden. Bei diesen Hörgeräten ist Lautstärke meist mit einem Lautstärkerädchen zu verstellen das Hörgerät bietet einen angenehmen Klang aber Möglichkeit einer Störgeräuschunterdrückung oder Spracherkennung.

Hörgeräte die sich automatisch auf die Hörsituation in Bezug auf ihre Lautstärke einstellen gute Hörgeräte in der Mittelklasse. Hier hat zusätzlich die Möglichkeit auf Wunsch auch ein Hörprogramm zu wählen und so mehr Flexibilität erreichen bzw. auch eine Richtmikrofontechnik zu wählen.

Weiterhin gibt es bei den Hörgeräten Oberklasse zusätzlich zu den genannten Möglichkeiten auch Möglichkeit der digitalen Sprachentwicklung und einer Störgeräuschunterdrückung. Hörgeräte sind besonders gut geeignet für Menschen noch im Berufsleben stehen oder für aktive die sich häufig in einer wechselnden Umgebung




Bücher zum Thema Hörgerät

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/H%F6rger%E4t.html">Hörgerät </a>