Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Hypertext Transfer Protocol


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

HTTP im TCP/IP-Protokollstapel
Anwendung HTTP
Transport TCP
Netzwerk IP
Netzzugang Ethernet Token
Ring
FDDI ...

Das Hypertext Transfer Protocol (HTTP) ist ein zustandsloses Protokoll in Anwendungsschicht. Es dient zur Übertragung von Hypermedia-Informationen. Erweiterung seiner Anfragemethoden Headerinformationen und Fehlercodes ist nicht auf Hypertext beschränkt. Es wird von Web-Browsern verwendet um auf Web-Server zuzugreifen.

Das Protokoll wurde 1989 von Tim Berners-Lee am CERN zusammen mit dem URL und HTML erfunden; das World Wide Web ( WWW ) wurde geboren.

HTTP ist ein Kommunikationsschema um Webseiten Bilder oder prinzipiell jede andere beliebige Datei) einem entfernten Computer auf den eigenen zu Wenn auf einer Webseite der Link www.example.net:80/infotext.html angeklickt wird so wird an den mit dem Namen www.example.net die Anfrage gerichtet die Datei infotext.html zurückzusenden. Der Name www.example.net wird dabei zuerst über das DNS -Protokoll in eine Adresse umgesetzt. Zur Übertragung über das TCP -Protokoll auf Port 80 eine HTTP-GET Anforderung

Anfrage:

 GET /infotext.html HTTP/1.1 Host: www.example.net:80  

Zusätzliche Informationen wie Angaben über den gewünschte Sprache etc. können über einen Header jeder HTTP-Kommunikation übertragen werden. Der Computer der Web-Server (an Port 80) betreibt sendet dann eine HTTP-Antwort zurück. Diese besteht aus Headerinformationen Servers einer Leerzeile und dem Inhalt der infotext.html . Die Datei ist normalerweise im Hypertext-Format HTML das vom Browser in eine lesbare ansprechende Darstellung gebracht wird. Es kann jedoch andere Datei in jedem beliebigen Format sein Beispiel Bildinformationen Audio- und Videodateien.

Antwort:

 HTTP/1.1 200 OK Server:  Apache /1.3.29 ( Unix )  PHP /4.3.4 Content-Length:  (Größe von infotext.html in Byte)  Content-Language: de Content-Type: text/html Connection: close  (Inhalt von infotext.html)   

Die Information kann auch dynamisch generiert und braucht auf dem Server nicht als abgelegt sein. Der Server sendet eine Fehlermeldung wenn die Information aus irgendeinem Grund nicht werden kann. Der genaue Ablauf dieses Vorgangs und Antwort) ist in der HTTP-Spezifikation festgelegt.

Bei HTTP 1.0 wird vor jeder eine neue TCP-Verbindung aufgebaut und nach Übertragung Antwort wieder geschlossen. Enthält eine HTML-Datei Verweise zehn Bilder so werden insgesamt elf TCP-Verbindungen um die Seite auf einem grafikfähigen Browser In der neuesten Version 1.1 von HTTP mehrere Anfragen pro TCP-Verbindung gemacht werden. Für HTML-Datei mit zehn Bildern wird so nur TCP-Verbindung benötigt. Zusätzlich können abgebrochene Downloads fortgesetzet und eine Menge auf der Low-Level-Ebene wurde Informationen aus früheren Anforderungen gehen verloren (zustandsloses Über Cookies in den Headerinformationen können aber Anwendungen werden die Statusinformationen (Benutzereinträge Warenkörbe) zuordnen können. können Anwendungen die Status- bzw. Sitzungseigenschaften erfordern werden. Auch eine Benutzerauthentifizierung ist möglich. Normalerweise die Information die über HTTP übertragen wird allen Rechnern und Routern die im Netzwerk werden gelesen werden. Über HTTPS kann die Übertragung verschlüsselt erfolgen.

HTTP-Statuscodes

  • 1xx: Informationen
    • 100: Continue
    • 101: Switching Protocols
  • 2xx: Erfolgreiche Operation
    • 200: OK
    • 201: Created
    • 202: Accepted
    • 203: Non-Authoritative Information
    • 204: No Content
    • 205: Reset Content
    • 206: Partial Content
  • 3xx: Umleitung
    • 300: Multiple Choices
    • 301: Moved Permanently
    • 302: Found
    • 303: See Other
    • 304: Not Modified
    • 305: Use Proxy
    • 307: Temporary Redirect
  • 4xx: Client -Fehler
    • 400: Bad Request
    • 401: Unauthorized
    • 402: Payment Required
    • 403: Forbidden
    • 404: Not Found
    • 405: Method Not Allowed
    • 406: Not Acceptable
    • 407: Proxy Authentication Required
    • 408: Request Time-out
    • 409: Conflict
    • 410: Gone
    • 411: Length Required
    • 412: Precondition Failed
    • 413: Request Entity Too Large
    • 414: Request-URI Too Large
    • 415: Unsupported Media Type
    • 416: Requested range not satisfiable
    • 417: Expectation Failed
  • 5xx: Server -Fehler:
    • 500: Internal Server Error
    • 501: Not Implemented
    • 502: Bad Gateway
    • 503: Service Unavailable
    • 504: Gateway Time-out
    • 505: HTTP Version not supported

Weblinks


Siehe auch: Netzwerkprotokoll HTTPS SOAP HTML XML



Bücher zum Thema Hypertext Transfer Protocol

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/HTTP.html">Hypertext Transfer Protocol </a>