Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 21. August 2019 

Hadrian IV. (Papst)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Hadrian IV. († 1. September 1159 in Anagni ) war der einzige Papst englischer Nationalität in der Kirchengeschichte. Geboren wurde als Nikolaus Breakspear.

Eugen III. ernannte ihn im Jahre 1149 zum Kardinalbischof von Ostia . Am 4. Dezember 1154 wurde er zum Papst gewählt.

Der Machtanspruch Hadrians IV. sollte bald Konflikt mit Friedrich I. Barbarossa führen. Dennoch wurde Friedrich von Hadrian 18. Juni 1155 zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation gekrönt. Seine Feindschaft zu König Wilhelm I. von Sizilien konnte Hadrian 1156 beenden und nach Rom zurückkehren aus er vor Wilhelm hatte fliehen müssen. Allerdings die Versöhnung mit dem sizilianischen König zum Bruch mit dem Kaiser der in der Wilhelms durch den Papst eine Verletzung kaiserlicher sah.

Hadrian IV. versuchte sich mit den lombardischen Städten gegen Friedrich zu verbünden und über den Kaiser den Bann auszusprechen. Ehe jedoch hierzu kam starb Hadrian am 1. 1159.


Vorgänger:
Anastasius IV.
Liste der Päpste Nachfolger:
Alexander III. (Papst)



Bücher zum Thema Hadrian IV. (Papst)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hadrian_IV._(Papst).html">Hadrian IV. (Papst) </a>