Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Hagel


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Hagel ist eine Form von Niederschlag die aus Eisklumpen besteht.

Ein 6 cm großes Hagelkorn das durch
Zusammenkleben kleinerer Hagelkörner entstanden ist
Foto: NOAA

Hagelkörner auch Schlossen genannt entstehen in den niedrigeren Schichten Gewitterwolken als kleine Wassertröpfchen die durch starke Aufwinde in die höheren kalten Bereiche der Wolke gewirbelt werden und dort gefrieren. Danach er wieder in tiefere Luftschichten nimmt weiteres auf wird abermals nach oben gerissen und zusätzliche Wasser gefriert an. Dieser Vorgang wiederholt solange bis das Hagelkorn zu schwer ist von den Aufwinden getragen zu werden. Aus Größe der Hagelkörner kann daher auf die im Inneren der Gewitterwolke geschlossen werden. Die Entstehung der Hagelkörner kann an den einzelnen aus denen ein Hagelkorn besteht abgelesen werden.

Hagelkörner haben meistens eine Größe ab 6 bis 2 Zentimetern können aber in Einzelfällen auch eine von mehr als 10 cm und ein von über einem Kilogramm erreichen. Solch große erreichen beim Fall Geschwindigkeiten von über 150 km/h. Bei einer von bis 0 5 Zentimetern spricht man Graupel .

Um den teilweisen schweren wirtschaftlichen Schäden Hagel entgegen zu wirken wird versucht den zu bekämpfen. Die momentan gebräuchlichste Methode ist Einbringen von Silberjodit mit Flugzeugen in hagelträchtigen Silberjodit ist bis -5 2 °C eiskeimbildend gilt als umweltverträglich.

Die Effektivität der Hagelbekämpfung mit Silberjodit jedoch wissenschaftlich nicht belegt. Da die Vorgänge einer Gewitterzelle sehr komplex sind ist der ob z.B. auch ohne das Impfen kein Hagel gefallen wäre nur sehr zu erbringen.

Das Wort Hagel könnte sich vom althochdeutschen hag (verletzen zerstören) ableiten und damit auf Gefahren hinweisen die vom Hagel drohen.

Weblinks



Bücher zum Thema Hagel

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hagel.html">Hagel </a>