Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Hahn-Meitner-Institut


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Hahn-Meitner-Institut (HMI) in Berlin-Wannsee ist ein naturwissenschaftliches Forschungszentrum Bundes und des Landes Berlin. Es wurde unter dem Namen „Hahn-Meitner-Institut für Kernforschung“ gegründet. HMI hat die Rechtsform einer GmbH und wird zu 90% vom Bund Bundesministerium für Bildung und Forschung ) und zu 10% vom Land Berlin für Wissenschaft Forschung und Kultur) finanziert.

Arbeitschwerpunkte des HMI sind zum einen Solarenergieforschung zum anderen die Strukturforschung. Es betreibt Forschungsreaktor BER II im Rahmen des Berliner für Neutronenstreuung (BENSC) sowie das Ionenstrahllabor ISL.

Das HMI hat etwa 800 Mitarbeiter 40% davon sind Wissenschaftler. Es ist Mitglied Hermann von Helmholtz-Gemeinschaft deutscher Großforschungszentren.

Weblinks



Bücher zum Thema Hahn-Meitner-Institut

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hahn-Meitner-Institut.html">Hahn-Meitner-Institut </a>