Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 20. Juni 2019 

Halbton


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Mit Halbton (auch Halbtonschritt ) wird das kleinste Intervall in der Musik bezeichnet welches in der abendländischen Musik Rolle spielt. Es hat in der natürlichen ( reinen Stimmung das Frequenzverhältnis (16:15) und in der gleichtemperierten Stimmung das Verhältnis (12. Wurzel aus 2:1). andere Bezeichnung für dieses Intervall ist "kleine Sekunde " enharmonisch verwechselt "übermäßige Prime ".

Unterschiedliche Halbtöne beziehungsweise ihre Frequenzverhältnisse werden Cent gemessen wobei 100 Cent einem temperierten entsprechen.

Außer Halbtönen kennt die Musiktheorie auch die im Orient gebräuchlichen Vierteltöne die in einigen Werken zeitgenössischer Musik eingesetzten Achtel- und Zwölfteltöne. Die Abweichung der Tonhöhe Kirchenglocken vom Stimmton wird in Sechzehntel Halbtönen 6 25 Cent) angegeben.

Eine Tonleiter in Halbtonschritten wird chromatische Tonleiter genannt.

Unter Halbton werden auch die Töne zwischen den Stammtönen also zwischen c d und e f g a und h verstanden. Auf Tasteninstrumenten werden diese in der Regel auf Tasten gespielt.

Verschiedene Halbtöne:
Name Frequenzverhältnis Centwert
Großes Komma 27/25 133.238 cent
Diatonischer Halbton 16/15 111.731 cent
Großes Limma 135/128 92.179 cent
Chromatischer Halbton 25/24 70.675 cent
Gleichstufiger Halbton (12. Wurzel aus 2)/1 100.0 cent



Bücher zum Thema Halbton

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Halbton.html">Halbton </a>