Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 21. August 2019 

Hale-Bopp


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Komet Hale-Bopp (C/1995 O1) wurde am 23. Juli 1995 unabhängig von Alan Hale und Thomas Bopp entdeckt. Er wurde auch als Der Große Komet von 1997 bezeichnet.

Hale-Bopp aufgenommen von Peter Barvoets am 1. 1997

Hale-Bopp wurde in einer Entfernung von AE von der Sonne entdeckt nach Durchsicht älterer Aufnahmen konnte ihn allerdings bereits bei einem Abstand von AE von der Sonne erkennen. Der Komet bereits in dieser Entfernung ungewöhnlich aktiv.

Viele Kometen haben in größeren Distanzen Ausbrüche um danach wieder in eine Phase Ruhe zu verfallen Hale-Bopp jedoch konnte bei AE bereits mit blossem Auge beobachtet werden wurde in der Folge noch heller. Wenn der Erde vergleichbar nahe gekommen wäre wie der Hyakutake (C/1996 B2) hätte Hale-Bopps Schweif den Himmel überspannt und an Helligkeit den Vollmond übertroffen die größte Annäherung an die war jedoch so groß dass die meisten Kometen in dieser Entfernung nicht mit blossem sichtbar wären. Die zwei Schweife von Hale-Bopp trotzdem nahezu den halben Himmel ein. Die des Kometenkerns beträgt 50 km er ist dreimal so groß wie der Halleysche Komet .

Hale-Bopp war vom 20. Mai 1996 bis in den Dezember 1997 569 Tage lang mit blossem Auge ungefähr 18 5 Monate mehr als doppelt lange als der vorherige Rekordhalter Flaugergues C/1811 F1 der Große Komet von 1811 .

Die Sekte Heaven's Gate nahm das Erscheinen des als Anlass für ihren gemeinsamen Massenselbstmord .



Bücher zum Thema Hale-Bopp

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hale-Bopp.html">Hale-Bopp </a>