Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 19. Juli 2018 

Halleyscher Komet



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Der Halleysche Komet am 8. März 1986 Liller)

Kern des Halleyschen Kometen
aufgenommen von der europäischen
Raumsonde Giotto (1986)

Der Halleysche Komet ist ein periodischer Komet und wurde nach Edmond Halley benannt der 1682 als erster seine genaue Bahn berechnete seine Wiederkehr für 1758 voraussagte.

Bekannt ist der Komet bereits seit 240 v.Chr. und er kann mit bloßem beobachtet werden. Eine der ersten Darstellungen des findet sich auf dem Teppich von Bayeux .

Der Halleysche Komet war 1985 das Ziel der Raumsonden Sakigake Suisei Vega 1 und Vega 2 und Giotto . Bei der Giotto-Mission gelang erstmals die Beobachtung eines Kometenkerns.

Wenn die Erde die Bahn des Kometen kreuzt verglühen Reste des Staubschweifs als Meteoriten in der Atmosphäre die man zusammenfassend den Meteorstrom der Orioniden bezeichnet

Daten zu Komet P/Halley

  • Größe des Nukleus : ca. 16 · 8 · 8
  • Dichte des Nukleus : ca. 0 1 g/cm³
  • Albedo: 0 03
  • Umlaufzeit: 76 2 Jahre
  • Halbe große Bahnachse: 17 8 AE
  • numerische Exzentrizität : 0 967
  • Bahnneigung : 162 3°
  • Sonnenentfernung im Perihel : 0 578 AE
  • Letzter Periheldurchgang: 09.02.1986
  • Nächster Periheldurchgang: 2061

siehe auch: Portal Astronomie - Astronomische Objekte - Liste der Kometen

Weblinks



Bücher zum Thema Halleyscher Komet

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Halleyscher_Komet.html">Halleyscher Komet </a>