Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 11. November 2019 

Hamster


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artikel beschäftigt sich mit der biologischen der Hamster. Für das Computer-Programm Hamster siehe Hamster (Computer)
Hamster

Systematik
Unterklasse : Höhere Säugetiere (Eutheria)
Uberordnung : Euarchontoglires
Ordnung : Nagetiere (Rodentia)
Unterordnung : Mäuseverwandte (Myomorpha)
Familie : Langschwanzmäuse (Muridae)
Unterfamilie : Hamster (Cricetinae)
Gattungen
  • Großhamster ( Cricetus )
  • Mittelhamster ( Mesocricetus )
  • Graue Zwerghamster ( Cricetulus )
  • Kurzschwanz-Zwerghamster ( Phodopus )
  • Rattenzwerghamster ( Tscherskia )
  • Mongolische Zwerghamster ( Allocricetulus )
  • Cansumys

Die Hamster (Cricetinae) sind Nagetiere (Rodentia). Sie bilden eine Unterfamilie innerhalb Familie der Langschwanzmäuse (Muridae). In Europa kommt Feldhamster oder Europäische Hamster ( Cricetus cricetus ) wild vor er wurde bis Mitte 1970er noch als Schädling angesehen. Seit 1992 schreibt eine EU-Richtlinie vor dass sein nicht zerstört werden darf.

Aus Syrien stammt der Goldhamster ( Mesocricetus auratus ) der als beliebtes Haustier gehalten wird. der Heimtier -Haltung von Hamstern ist zu beachten dass sonst sehr friedliebenden Tiere Einzelgänger sind. Selbst sollten nach einer Begattung schnell getrennt werden Hamster dazu neigen Artgenossen anzugreifen.

Weblinks



Bücher zum Thema Hamster

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hamster.html">Hamster </a>