Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 18. August 2019 

Hanau-Lamboy


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Lamboy (10498 Einwohner) ist der östlichste Stadtteil Kernstadt von Hanau Bundesland Hessen in Deutschland.

Der Stadtteil ist nach einem französischen Lamboy benannt dessen Belagerung Hanau 1636 durch hessisch-schwedisches Heer beendet wurde.

Militärische Kasernengelände seit dem wilhelminischen Kaiserreich dem zweiten Weltkrieg von den amerikanischen Streitkräften teilweise zu Ende des 20. Jhd. in und Parkflächen anläßlich der Landesgartenschau 2002 konvertiert. Norden findet sich das Industriegebiet Hanau-Nord mit Autohandel Speditionen Großhandel und Möbeleinzelhandel.




Bücher zum Thema Hanau-Lamboy

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hanau-Lamboy.html">Hanau-Lamboy </a>