Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. September 2019 

Hand


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artikel befasst sich mit dem Körperteil Weiteres siehe: Hand (Begriffsklärung) .
Die Hand (med./lat: Manus) ist das Greifwerkzeug der oberen Extremitäten (Arme) des Menschen. Gemeinsam mit der der meisten Primaten ist sie durch den opponierbaren Daumen ausgezeichnet.

Sie besteht aus:

  • Der Handwurzel mit den 7 Handwurzelknochen Kopfbein Großes Vieleckbein Kleines Vieleckbein Dreieckbein Erbsenbein
  • der Mittelhand mit den 5 Mittelhandknochen
  • den 5 Fingern mit 14 Fingerknochen (zwei für den und je drei für die anderen vier
  • sowie aus einem komplexen Satz von Muskeln Sehnen und Nerven wie auch der diese Haut mit ihren Hautanhangsgebilden und Sinnesorganen (freie Merkel-Zellen u.a.)

Die Entwicklung der Hand zu einem Tast- und Greiforgan war eine wesentliche Voraussetzung die Menschwerdung wie die Anthropologie nachweisen konnte sich auch an der Größe der zuordenbaren Hirnareale Zudem wird die Wertigkeit der Hand in deutschen Sprache mit Begriffen wie Hand eln Hand haben Be-griff u.a.m. betont.

Siehe auch: Handchirurgie - Händedesinfektion

Handskelette bei Säugetieren
aus Meyers Konversationslexikon 1888

Merkspruch für die Handwurzelknochen

Ein Kahn der fuhr im Mondenschein Dreieck um das Erbsenbein. Vieleck groß Vieleck am Kopf da muss ein Haken sein.



Bücher zum Thema Hand

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hand.html">Hand </a>