Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 17. August 2019 

Hans Bemmann


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Hans Bemmann (* 27. April 1922 in Groitzsch bei Leipzig ) deutscher Schriftsteller .

Hans Bemmann studierte in Innsbruck Germanistik Musikwissenschaft. Seit 1954 war er Lektor beim Österreichischen Borromäuswerk (Österreichischen Bibliothekswerk) und diese Tätigkeit 1956 in Bonn fort. Bis war er dort Lektor bis 1993 Dozent Bonner Bibliothekar-Lehrinstitut und von 1971 bis 1983 für deutsche Sprache an der Pädagogischen Hochschule

In den 1960er Jahren hat er unter dem Pseudonym Hans Martinson veröffentlicht.

Zum Werk

Sein literarischer Durchbruch gelang ihm 1983 mit dem der Fantasy -Literatur nahestehenden Märchenroman Stein und Flöte der die Abenteuer eines jungen Mannes Lauscher in einer idyllischen Märchenwelt verfolgt. Ein magischer Stein und eine Flöte sollten ihm eigentlich den Weg zum öffnen doch seine mangelnde Menschenkenntnis und Naivität ihn seine Macht missbrauchen und verhängnisvolle Entscheidungen Lauschers Lebensgeschichte ist von seiner Liebesgeschichte durchflochten.

Der Nachfolgeroman Erwins Badezimmer in Form einer Reihe von Briefen führt den Leser in eine Diktatur welche Bevölkerung durch eine systematische Vereinfachung der Sprache Der gutmütige Sprachwissenschaftler Albert S. stolpert zufällig eine Untergrundbewegung die Erwin von seiner illegalen aus seinem Badezimmer heraus leitet. Albert findet die Liebe seines Lebens und lernt die mittels mehrdeutiger Sprache neu zu sehen.
Die Idee der Manipulation durch gezielten der Sprache findet sich auch in George Orwells Dystropie 1984 .

Der Stern der Brüder ist ebenfalls in der modernen Welt und zeichnet den Lebensweg zweier Brüder in Gesellschaft die sich auf dem Wege zur bewegt nach. Ein Musiker und ein Geologe sie im politischen Spektrum entgegengesetzte Seiten nur sich zum Schluss wieder zu begegnen.

Die beschädigte Göttin führt einen Märchenforscher auf eine Reise der Wirklichkeit in die Märchenwelt. Die Begegnung einer ihn bezaubernden Frau wirft ihn in Märchenwelt in der er sie sucht umwirbt letztendlich auch findet. Der Roman vermischt unsere mit der der Märchen und lässt den unsere Welt weniger kalt und mechanisch sehen. Die Gärten der Löwin obwohl auch als eigenständiger Roman zu ist eine Fortsetzung der beschädigten Göttin in der die Frau ihre Geschichte Der dritte Teil dieser Serie ist durch Massimo Battisti gegeben. Hier findet sich die Auflösung Unklarheiten in der Person des Magiers Massimo Battisti .

Werke

  • Jäger im Park. Erzählung. (1961) - dem Pseudonym Hans Martinson
  • Lästiger Besuch. Roman. (1963) - unter Pseudonym Hans Martinson
  • Der klerikale Witz (1970) - Herausgeber
  • Stein und Flöte und das ist nicht alles. Ein Märchenroman. (1983)
  • Erwins Badezimmer oder die Gefährlichkeit der (1984)
  • Stern der Brüder. (1986)
  • Trilogie "Die Verzauberten"
    • Die beschädigte Göttin. (1990)
    • Die Gärten der Löwin. (1993)
    • Massimo Battisti - Von einem der Zaubern lernen wollte. (1998)




Bücher zum Thema Hans Bemmann

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hans_Bemmann.html">Hans Bemmann </a>