Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 20. August 2019 

Hans Ehard


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dr. Hans Ehard (* 10. November 1887 in Bamberg ; † 18. Oktober 1980 ) deutscher Jurist und Politiker ( CSU ).

Nach dem Studium der Rechtswissenschaft in München und Würzburg wurde Ehard 1919 Staatsanwalt im Justizministerium 1933 Senatspräsident des in München. Nach dem Krieg war er erste Staatssekretär im Bayerischen Justizministerium und Mitglied verfassungsgebenden Versammlung ehe er am 21. Dezember 1946 zum Bayerischen Ministerpräsident gewählt wurde mit Koalition von CSU SPD und WAV. Ab 21. September 1947 bildete Ehard eine reine CSU-Regierung als SPD ihre Minister zurückzog. Er ist außerdem Ehrenbürger der Stadt München .

Biografie

{{Navigationsleiste_Bayerische_Ministerpräsidenten}}



Bücher zum Thema Hans Ehard

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hans_Ehard.html">Hans Ehard </a>