Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 25. August 2019 

Hans Ulrich Humpert


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Hans Ulrich Humpert (* 9. Oktober 1940 in Paderborn ) ist ein deutscher Komponist

Humpert gilt als neben Karlheinz Stockhausen als einer der Pioniere der elektronischen Musik . 1972 übernahm er in der Nachfolge Herbert Eimert das Studio für elektronische Musik der Musikhochschule in Köln wo er seither unterrichtet. Sein Lexikon der elektronischen Musik ist ein Standardwerk im Bereich der Musik. Bereits in den 60er Jahren gab von ihm didaktische Schallplatten die Grundlagenbegriffe erläuterten mit der damaligen Technik (Oszillatoren) demonstrierten.

Schriften

  • Lexikon der elektronischen Musik (mit Herbert Eimert)

Kompositionen

  • Quattro notturni
  • Elektronische Musik für Osaka (1970)
  • Assonanzen für elektronische Klänge elektr. Cello Synthesizer elektrische Orgel ( 1977 )



Bücher zum Thema Hans Ulrich Humpert

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hans_Ulrich_Humpert.html">Hans Ulrich Humpert </a>