Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 17. August 2019 

Hardy-Weinberg-Gleichgewicht


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Das Hardy-Weinberg-Gleichgewicht ist ein Begriff der Populationsgenetik . In einer idealen Population verändern sich die Häufigkeiten der Allele nicht sie befindet sich im Gleichgewicht . Das bedeutet dass in einer idealen keine Evolution stattfindet.

Kennzeichen einer idealen Population

  • Panmixie: Alle Paarungen auch von Trägern Genotypen sind gleich wahrscheinlich und gleich erfolgreich.
  • Große Individuenzahl (mehr als 10000): Der Verlust eines Individuums veändert praktisch nicht die der Allele.
  • Selektion : Es gibt keinen Selektionsvor- oder -nachteil die Träger bestimmter Geno- oder Phänotypen .
  • Mutation : Es fnden keine Mutationen statt.
  • Migration : Es finden keine Zu- oder Abwanderungen die die Allelenfrequenz deutlich verändert.

Die ideale Population ist ein theoretisches In der Realität existieren keine idealen Populationen. eine Bedingung wird nicht erfüllt. Es findet Evolution statt.

Berechnungsformeln

Allelenfrequenzen:
  • p(A) + q(a) = 1
  • p 2 + 2 p(A)q(a) + q 2 (a) = 1

Genotypfrequenzen:

  • h(AA) = p 2
  • h(Aa) = 2 p(A)q(a)
  • h(aa) = q 2 (a)

A = dominantes Allel a = Allel

Mit Hilfe dieser Formeln lässt sich die Häufigkeit eines Allels in einer Population wenn die Häufigkeiten der Genotypen bekannt sind die Häufigkeit eines Genotyps wenn die Allelfrequenz ist.

Beispiel:

Die Häufigkeit für Phenylketonurie beträgt 1 : 10000: h(aa) = 0001

damit ist q(a) = 0 01 p(A) = 0 99.

Die Häufigkeit der Überträger ist damit = 2 p(A)q(a) = 0 0198

Von 10000 Individuen haben also

  • 9801 den Genotyp AA und sind gesund
  • 198 den Genotyp Aa und sind phänotypisch gesund können aber das krankmachende Allel die nächste Generation weitergeben.
  • 1 den Genotyp aa und ist Phenylkentonurie erkrankt

Siehe auch

Zeittafel der Evolutionsforschung



Bücher zum Thema Hardy-Weinberg-Gleichgewicht

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hardy-Weinberg-Gleichgewicht.html">Hardy-Weinberg-Gleichgewicht </a>