Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Harem


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Ausdruck Harem (arabisch haeraem = absondern verbieten weihen) bezeichnet einen und bewachten Ort in dem die Frauen orientalischen Familienoberhaupts leben.

Die Frauen stehen in der Regel der Aufsicht der ersten Frau . In Fürstenhäusern gilt diese Frau auch Fürstin. Haremsstrukturen waren und sind weit verbreitet.

Judentum

Der große Harem des israelitischen König Salomo wird geschildert wobei hier aber auch ungläubige heidnische Frauen Teil des Harems waren was vielen Diskussionen mit der Priesterschaft führte.

Ägypten

Auch die ägyptischen Pharaonen hatten einen Harem. Hier wie in jüdischen Harems wurde regelmäßig auch erworbene zwangsrekrutierte Sklavinnen eingebracht.

Der Harem als solches war eine Zweckeinrichtung zu Diensten und zur Lust des also des Herrschers.

Der Harem war in der Geschichte Stätte hoher Kultur und hoher Künste.



Bücher zum Thema Harem

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Harem.html">Harem </a>