Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 16. Juli 2019 

Harry Belafonte


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Harry Belafonte (* 1. März 1927 in New York - Harlem / USA ) amerikanischer Sänger und Entertainer .

Harry Belafonte verbrachte mehrere Jahre seiner in Jamaika 1939 kam er zurück nach New und heuerte nach seiner Schulzeit für zwei bei der US-Navy an.

Nach dem Krieg bekam er 1946 Armee-Stipendium für die Schauspielschule "School of Social in Manhattan spielte kleinere Theaterrollen und versuchte sich Greenwich Village als Restaurantbesitzer und Folk-Sänger.

1955 hatte er mit "Shenando" und Ribbons" seine ersten Hitsingles.
Seine 1956 erschienene LP "Calypso" war erste Album das allein in den USA als 1 Million mal verkauft wurde.

Auf seinen diversen Tournen präsentierte er damals relativ unbekannte Interpreten wie Miriam Makeba und Nana Mouskouri und trug damit ihren späteren Erfolgen bei.

Insgesamt bringt es Harry Belafonte auf über 100 Millionen verkaufte Platten (und mehr 40 Filme). Zu seinem bekanntesten Liedern gehören In The Sun" und "Banana Boat Song"

Als Weggefährte Martin Luther Kings setzte er sich für die Rechte Schwarzen und Indianer in den USA ein protestierte gegen die Apartheid in Südafrika den Vietnam-Krieg und die Hochrüstung. Während der Regierung John F. Kennedy war er Berater des US-Friedenscorps 1987 er zum Unicef -Botschafter des guten Willens ernannt.

Weblink:



Bücher zum Thema Harry Belafonte

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Harry_Belafonte.html">Harry Belafonte </a>