Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 8. Juli 2020 

Hash-Wert


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Hash-Wert ist ein skalarer Wert der aus einer komplexeren Datenstruktur (Zeichenketten Objekte ...) mittels einer Hash-Funktion berechnet wird. Die Bedeutung dieses Informatik -Begriffes liegt darin dass diese Zuordnung möglichst ist so dass Hash-Werte als Schlüssel für große Mengen an Datenstrukturen in assoziativen Arrays benutzt werden können. Hash-Algorithmen sind darauf so genannte 'Kollisionen' zu vermeiden. Eine Kollision tritt dann auf wenn zwei verschiedenen derselbe Schlüssel zugeordnet wird.

Hash-Funktionen können auch zur Einweg-Verschlüsselung verwendet Siehe auch: Kryptologie

Man unterscheidet zwischen Statischen und Dynamischen

Statische Verfahren sind

  • Divisionsmethode
  • Mittquadratmethode
  • Zerlegungsmethode
  • Ziffernanalyse
  • Quersumme

Dynamisches Hashing

Vorteile
  • Es gibt keine obere Grenze für das
  • Einträge können ohne Probleme gelöscht werden
  • Adresskollisionen führen nicht zur Clusterbildung.

Nicht möglich:

  • effektives Durchlaufen der Einträge nach einer Ordnung
  • effektive Suche nach dem Eintrag mit dem oder größten Schlüssel

Siehe auch

Hash-Funktion und die dort genannten Verfahren.



Bücher zum Thema Hash-Wert

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hash.html">Hash-Wert </a>