Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. Oktober 2019 

Hausse


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
In einem Finanzmarkt in dem die Preise der Instrumente ( Aktien ) durchschnittlich im Steigen begriffen sind spricht von einer Hausse oder einem Bullenmarkt . "Hausse" wird an der Börse überwiegend ausgesprochen. Die Hausse geht mit einem steigenden der Kapitalanleger sowie mit Erwartungen zukünftiger Gewinne einher.

Das Gegenteil der Hausse ist die Baisse oder Bärenmarkt in der der Markttrend Sinken begriffen ist.

Seit dem zweiten Weltkrieg dauert eine ebenso wie eine Baisse jeweils zumindest zwei Wie auch bei einer Rezession ist der Trend am leichtesten zu wenn er bereits vorbei ist. Es gibt Theorien mit dem Ziel die jeweilige Marktsituation richtig einschätzen zu können.

Sowohl die Hausse als auch die können durch fundamentale ökonomische Umwälzungen als auch Spekulation bedingt sein. Ein übermäßiger Bullenmarkt kann übertriebene Ertragserwartungen zu einer Spekulationsblase führen. Auf anderen Seite führt eine übertriebene Hausse mit Erwartungen der Anleger zu einem Börsenkrach .

Im Finanzmarkt spielen die Erwartungen der eine große Rolle. Besonders die Übergänge zwischen und Baisse sind schwer zu interpretieren. Besondere sollte auf positive oder negative Überraschungen gerichtet Eine Abfolge von positiven Überraschungen charakterisiert oft Hausse eine Abfolge von negativen Überraschungen eine



Bücher zum Thema Hausse

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hausse.html">Hausse </a>