Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 17. Juli 2019 

Hebekissen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Hebekissen bezeichnet man zwei an den Kanten (vulkanisierte) Gummimatten die man mit Druckluft aufblasen kann und sie so zum von Lasten verwenden kann. Für den "Heavy - Einsatz gibt es Kevlar verstärkte Hebekissen.

(Eine andere Version stellen Druckluftkissen (TRACOpress)dar: bestehen aus Gummi gefülltem Elastomer in Schlauchform an beiden Seiten mittels eines Spezialverfahrens mit Klemmplatten verschlossen wird. Ihre Anwendung finden sie industriellen Bereich wo hohe Kräfte bei geringen gefordert sind. Ihre Vorteile sind die gleichmäßige und die flachen Einbaumaße. Ihre Funktion ist zu einfach wirkenden Membran-Druckluftzylindern.)

Inhaltsverzeichnis

Einsatzgebiete

Hebekissen sind vielseitig einsetzbar. Da sie goßen Kräften enorme Massen anheben können werden besonders häufig von Hilfsorganisationen eingesetzt. Feuerwehr und Technisches Hilfswerk nutzen sie u.a. zur Befreiung von nach Gebäudeeinstürzen ( siehe auch Erdbeben ) oder nach Autounfällen . Sie kommen aber auch in vielen Branchen zum Einsatz: Schiffbau Flugzeugbau Sonder-Lkw Bergbau Gleisbau Pipelines Transport Tiefbau Steinbruch Hafenanlagen Maschinenbau Montage Reparatur usw.

Anwendungen

Anheben schwerer Lasten Spreizen Drücken Ausrichten Bauteile Tresorverschiebungen Stabilisieren Schwingungsdämpfer gegen Vibationen (Brecher usw.

Vorteile/ Nachteile

Hebekissen haben einige Vorteile gegenüber anderen wie Winden oder Wagenheber:
  • Da sie sehr flach sind kann sie leicht unter das zu hebende Objekt legen.
  • Durch ihre Flexibilität beschädigt man die Objekte nicht so wie mit anderen Werkzeugen .
  • Es ist keine manuelle Kraft notwendig etwas zu heben.
  • Mit der Druckluft kann man leicht Heben und Senken durch Betätigen von Pneumatikventilen steuern.
  • Trotz geringem Luftdruck (bis 8 bar ) sind große Gewichte bewältigbar (bis 67
  • Sie sind leicht zu transportieren und daher zur Standardausrüstung von Montagetrupps der in kommenden Branchen.
  • Durch den Gummi können sie keine schlagen und sind daher auch in explosionsgefährdeten einsetzbar.
Der Nachteil ist der dass nicht Druckluft am Einsatzort vorhanden ist. Möglich ist Versorgung vor Ort mittels Druckreduzierventil durch die von Pressluftflaschen von Pressluftatmern oder durch den Anschluss für eine Druckluftbremsanlage für Anhänger die bei den meisten Feuerwehrfahrzeugen vorhanden sind.

Anwendungshinweise

Wegen der leichten Verletzlichkeit der Hebekissen man beim Heben von Metallteilen bei scharfen Ausbeulungen oder Spitzen wenn möglich ein Holzbrett Ähnliches dazwischenlegen. Am Besten befreit man vor Anwendung die Oberflächen von störenden Elementen.

Siehe auch: Feuerwehrausrüstung Portal Feuerwehr



Bücher zum Thema Hebekissen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hebekissen.html">Hebekissen </a>