Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 21. Februar 2018 

Heide Rosendahl


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Heidemarie Ecker-Rosendahl ist eine Leichtathletin und ehemalige Olympiasiegerin. Sie wurde am 14. Februar 1947 in Hückeswagen geboren und ist in Radevormwald aufgewachsen. Seit 1974 ist sie verheiratet John Ecker einem ehemaligen Basketballspieler beim TSV Bayer 04 Leverkusen .

Ihre leichtathletischen Spezialdiszipline waren der Weitsprung der Sprint und der Fünfkampf. 1970 und 1972 sie jeweils die Auszeichnung als Sportlerin des Jahres . Von 1976 bis 1990 war sie in der Leichtathletikabteilung des TuS 04 Bayer Von 1993 bis 2001 war sie Mitglied Präsidium des Deutschen Leichtathletikverbandes davon vier Jahre Vizepräsidentin (1997 bis 2001). Seit 2002 ist stellvertretende Vorsitzende der Leichtathletikabteilung des TSV Bayer Leverkusen.

Frau Ecker-Rosendahl ist eine ausgebildete Diplom-Sportlehrerin in Köln Diplom 1969). Sie lebt heute in Leverkusen und ist Geschäftsführerin eines Unternehmens für

Sportliche Erfolge

  • 1970 Weltmeisterin der Studenten im Weitsprung
  • 1971 Europameisterin im Fünfkampf
  • 1972 Doppelolympiasiegerin im Weitsprung und als der 4x100 m Staffel sowie Silber im bei den Olympischen Sommerspielen in München
  • 40 Deutsche Meistertitel
  • Weltrekorde im Weitsprung im Fünfkampf und der 4x100 m Staffel

Bestleistungen

  • Weitsprung: 6 84 m
  • 100 m: 11 35 sek
  • Fünfkampf: 4.791 Punkte



Bücher zum Thema Heide Rosendahl

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Heide_Rosendahl.html">Heide Rosendahl </a>