Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 20. August 2019 

Heide Simonis


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Heide Simonis (* 4. Juli 1943 in Bonn ) ist die erste und bislang einzige Ministerpräsidentin Deutschlands in Schleswig-Holstein .

Nach dem Abitur 1962 begann Heide Simonis ein Studium der Ökonomie und der Soziologie in Erlangen / Nürnberg und Kiel welches sie 1967 als Diplom -Volkswirt beendete. Sie arbeitete dann bis 1969 als Lektorin für Deutsch an der Lusaka in Sambia . Dann folgte bis 1970 eine Tätigkeit am Institut für Finanzen in Kiel . 1970 ging sie als Tutorin für Deutsch an das Goethe-Institut in Tokio . Dort war sie auch für die Triumph International als Marketing Researcher tätig.

Ab 1972 arbeitete sie als Berufsberaterin für Abiturienten Hochschüler bei der Bundesanstalt für Arbeit am Arbeitsamt in Kiel.

Seit 1969 ist Heide Simonis Mitglied SPD . Von 1972 bis 1976 war sie Mitglied im Kreisvorstand der in Kiel.

1971 wurde sie als Ratsherrin in die Ratsversammlung gewählt deren Mitglied sie bis zu Wahl in den Bundestag 1976 blieb. Bis 1988 war sie Mitglied des Bundestages .

Nach dem Regierungswechsel in Schleswig-Holstein wurde am 31. Mai 1988 von Björn Engholm in das Amt der Finanzministerin berufen. Nach dem Rücktritt von Günter wurde sie am 10. März 1993 zusätzlich Stellvertreterin von Ministerpräsident Björn Engholm. Björn Engholm ebenfalls zurücktreten musste wurde Heide am 19. Mai 1993 als erste Frau in das Amt Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein gewählt.

Bei der Landtagswahl 1996 verlor die SPD ihre absolute Mehrheit und bildet seitdem eine Koalition mit Grünen.

Im Jahr 2000 wurde die Koalition

Heide Simonis ist mit 65 2 der Stimmen direkt in den Landtag gewählte Abgeordnete des Wahlkreises 20 (Kiel Ost).


Ministerpräsidenten von Schleswig-Holstein :
Theodor Steltzer | Hermann Lüdemann | Bruno Diekmann | Walter Bartram | Friedrich-Wilhelm Lübke | Kai-Uwe von Hassel | Helmut Lemke | Gerhard Stoltenberg | Uwe Barschel | Henning Schwarz | Björn Engholm | Heide Simonis



Bücher zum Thema Heide Simonis

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Heide_Simonis.html">Heide Simonis </a>