Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. August 2019 

Heiliger Geist


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Judentum

Im Tanach ( Altes Testament ) der Heiligen Schrift des Judentums bezeichnet der Heilige Geist ( Ruah HaKodesh ) die Gegenwart Gottes insbesondere wenn sie Menschen bewusst wird. Die Begriffskombination erscheint in hebräischen Schriften nur zweimal: Jesaja Kapitel 63 und Psalm 51. Weitere finden sich in den Apokryphen die allerdings im Judentum und Protestantismus als heilige Schriften gelten.

Christentum

Im griechischen Neuen Testament erscheint der Begriff "Heiliger Geist" ( Hagion Pneuma ) knapp 100 mal.

Der Heilige Geist im Christentum ist eine der 3 Personen Gottes : (Siehe Dreifaltigkeit : Gott-Vater Gott-Sohn also die Person Jesu Gott-Heiliger-Geist) und wird auch als dritte des Dreieinigen (oder Dreifaltigen) Gottes bezeichnet.

Der Heilige Geist wird in Bezug neutestamentalische Beschreibungen durch eine Taube Wasser oder durch Flammen symbolisiert.

Neutestamentlich wird dann der Heilige Geist als eigenständige Person aufgefasst. Nach christlicher Lehre hat Jungfrau Maria ihren Sohn Jesus Christus durch den Geist empfangen. Im Neuen Testament ist das allerdings nur eine unter gleichwertigen Vorstellungen.

Die Auseinandersetzung ob er

  • vom Vater ausgeht und durch den Sohn Welt gesendet wird oder
  • vom Vater und Sohn "als einem einzigen ausgeht
hat (neben anderen kleineren Unstimmigkeiten) die zwischen orthodoxer Kirche und römisch-katholischer Kirche bewirkt.

Katholische und Orthodoxe Ausprägung

Die römisch-katholische Kirche und die Orthodoxe Kirche kennen das Sakrament der Firmung oder Salbung . Darin empfängt der Firmling oder Gesalbte 7 Gaben des Heiligen Geistes . Im Katholizismus wird die Firmung gewöhnlich von je nach Land ca. 11-15 Jahren durch einen Bischof oder Weihbischof gespendet in der Orthodoxie dagegen sofort der Taufe und auch durch den Priester . Die evangelische Konfirmation entstand aus diesem Ritual unter Verzicht die Salbung.

Außerdem feiern die Christen fast aller 50 Tage nach Ostern Pfingsten als den Tag an dem der Geist auf die Jünger ausgegossen wurde.

Siehe auch: heilig Geist Gaben des Heiligen Geistes Frucht des Heiligen Geistes Paraklet



Bücher zum Thema Heiliger Geist

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Heiliger_Geist.html">Heiliger Geist </a>