Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 18. August 2018 

Heinrich V. (HRR)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Kaiser Heinrich V. (* vermutlich 11. August 1086 23. Mai 1125 ) war der vierte und letzte Herrscher Salier .

Im Jahr 1098 wurde Heinrich von den Kurfürsten zum gewählt und am 6. Januar 1099 vom Erzbischof Hermann III. von Hochstaden in Aachen gekrönt. Dies war möglich sein Vater Heinrich IV. ständig mit dem Papst Paschalis II. im Konflikt stand. Der Konflikt zwischen alten Kaiser und dem Papst gipfelte als II. 1104 eine Fürstenverschwörung gegen den Kaiser unterstützte. der Spitze stand der Sohn des Kaisers Heinrich V.

1105 erzwang Heinrich die Abdankung seines Vaters Heinrich IV. . Erst als dieser 1106 verstarb wurde der Sohn jedoch allgemein Als er sich dieser Anerkennung gewiss war er sich gegen den Papst und nahm die antipäpstliche Reichspolitik seines Vaters auf.

Am 13. April 1111 traf Heinrich V. in Rom ein er die Kaiserkrone einfordern wollte. Als ihm nicht gelang nahm er den Papst Paschalis und viele seiner Kardinäle gefangen und erzwang seiner Krönung noch das Recht der Investitur . Bald nach seiner Rückkehr nach Deutschland die Kurie aber die Abmachungen und hetzte die gegen ihn auf. Schon 1112 erhoben sich säschsische Fürsten gegen ihn. der zukünftige Kaiser Herzog Lothar von Supplinburg . Diese Aufstände dauerten bis 1115 an. 1114 heiratete er die Tochter von Heinrich I. (England) Prinzessin Mathilda von Tuszien in Mainz. verstarb aber schon ein Jahr später. Mit Tod begann ein hundertjähriger Streit zwischen den

Unbeirrt setzte er in der Zwischenzeit Investiturstreit seines Vaters gegen Rom fort. 1122 kam es dann im Wormser Konkordat zu einem Ausgleich zwischen Heinrich und amtierenden Papst Kalixt II. Damit war dieser Streit beigelegt.

Am 23. Mai 1125 starb Heinrich V. kinderlos in Utrecht . Das Vermögen der Salier ging an die Staufer über.

Vorgänger:
Heinrich IV. (HRR)
Herrscher des Heiligen Römischen Reichs Nachfolger:
Lothar III. (HRR)



Bücher zum Thema Heinrich V. (HRR)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Heinrich_V._(HRR).html">Heinrich V. (HRR) </a>