Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

Helge Kautz


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Helge Thorsten Kautz (* 14. Februar 1967 in Hilden bei Düsseldorf ) ist ein deutscher Schriftsteller .

Inhaltsverzeichnis

Vita

Er wird als einziges Kind der Ursula Kautz (geb. Kralle) und des Druckers Kautz geboren.

Als ihm seine Großeltern im Jahre zu seinem neunten Geburtstag sein erstes echtes schenkten (BOJE-Weltraumabenteuer: Entscheidung im Weltraum ) wurde damit der Grundstein für Helges Faszination mit den Themen Zukunft und Weltraum

Seit etwa 1980 schreibt Helge Kautz Geschichten und zwischen 1983 und 1986 entstand erster Roman mit über 350 Seiten der nie veröffentlicht wurde.

Helge Thorsten Kautz lebt zurzeit (2004) Krefeld bei Düsseldorf wo er einem geregelten als Webmaster einer Entertainment-Firma nachgeht.

Bibliografie

Bisherige Veröffentlichungen:

  • 2004: (Panini-Dino): Nopileos (Roman; ISBN 3-8332-1041-9 )
  • 2003: (THQ Entertainment): Die Sagittarius-Verschwörung (Roman; ISBN 3-9806-6982-3 )
  • 2000: (THQ Entertainment): Farnhams Legende (Roman; ISBN 3-9806-6981-5 )
  • 1992: (Bürgerfunk Antenne Düsseldorf): Marina ein Weltraum-Märchen
  • 1990: (Kickstart Amiga-Magazin): Editorial
  • 1986: (64'er Computer-Magazin): Wersi-Keyboard & Synthesizer

In Vorbereitung:


  • FL2k4: Farnhams Legende (Hörbuch)
  • Farnham's Legend (Übersetzung)
  • HMT:2021 Heavy Metal Thunder (Roman)



Bücher zum Thema Helge Kautz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Helge_Kautz.html">Helge Kautz </a>