Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 21. November 2019 

Helmut Schön


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Helmut Schön (* 15. September 1915 in Dresden 23. Februar 1996 in Wiesbaden ) war ein deutscher Fußballspieler und Trainer .

Als Spieler wurde er mit dem Dresdner SC 1943 und 1944 Deutscher Fußballmeister und gewann 1941 und 1942 den Tschammerpokal (Vorgänger des DFB-Pokals ). Helmut Schön bestritt als Stürmer zwischen 1937 und 1941 16 Länderspiele für Deutschland und erzielte dabei 17 Treffer.

Als Trainer trainierte er von 1952 bis 1956 die Auswahl des damals selbständigen Saarlands . Mit dieser Mannschaft traf er in Qualifikation zur Fußballweltmeisterschaft 1954 auf die Deutsche Nationalmannschaft.

1956 wurde er Assistent von Sepp Herberger dem er am 9. November 1964 als Bundestrainer der Fußballnationalmannschaft nachfolgte.

Die Deutsche Fußballnationalmannschaft wurde unter Schön 1966 Vizeweltmeister bei der WM in England 1970 Dritter bei der WM in Mexiko 1972 Fußballeuropameister bei der EM in Belgien 1974 Fußballweltmeister in Deutschland und 1976 Vizeeuropameister bei der EM in Jugoslawien .

Helmut Schön ist damit der bisher Bundestrainer.

Schön war Trainer bei zwei der Fußballspiele einer Deutschen Nationalmannschaft . Seine Mannschaft unterlag 1966 im WM- Endspiel England durch das Wembley-Tor dem umstrittensten Tor der Fußballgeschichte mit und 1970 Italien im Halbfinale der WM Mexiko nach Verlängerung mit 3:4.

Bereits vor der Fußballweltmeisterschaft 1978 gab Schön bekannt dass er nach der WM wird und sein Assistent Jupp Derwall sein Nachfolger wird. Leider kam es der 2:3 Niederlage in Cordoba gegen Österreich und dem damit verbundenen Ausscheiden bei WM 1978 zu einem nicht gelungenen Abschied Helmut als Bundestrainer.




Bücher zum Thema Helmut Schön

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Helmut_Sch%F6n.html">Helmut Schön </a>