Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. Dezember 2019 

Henry Briggs


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Henry Briggs (*ca. 1556 in Warleywood bei Halifax ( Yorkshire ); † 26. Januar 1630 in Oxford ) war ein englischer Mathematiker .

Manche Quellen geben 1561 als Geburtsjahr

Briggs studierte in Cambridge wurde 1592 Examinator der Mathematik bald Lehrer der Physik und 1596 Professor der am Gresham College in London .

Als 1614 John Napier ein Werk über Logarithmen veröffentlichte erkannte sogleich deren Bedeutung. Er schlug vor für Logarithmen die Basis 10 zu Grunde zu Daher heissen die Logarithmen zur Basis 10 Briggsche Logarithmen bzw. dekadische Logarithmen . Von da an beschäftigte Briggs sich mit der Berechnung von Logarithmen und in als sieben Jahren bestimmte er 30.00 Logarithmen auf 14 Dezimalstellen.

1619 wurde Briggs an das Merton College Oxford berufen.

Werke

  • Logarithmorum chilias prima (1618) - erste Vorstellung neuen Logarithmensystems
  • Arithmetica logarithmica (London 1620) - Logarithmentafel der Zahlen von 1 bis 20.000 von 90 000 bis 100 000 mit Dezimalstellen.
  • Trigonometria britannica (Gouda 1633) - Tafel der der Sinus und Tangenten durch alle Hundertteile Grades auf 14 Dezimalstellen zugleich mit einer der Sinus Tangenten und Sekanten.




Bücher zum Thema Henry Briggs

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Henry_Briggs.html">Henry Briggs </a>