Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Henry Cavendish


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Henry Cavendish (* 10. Oktober 1731 ; † 24. Februar 1810 ) war ein britischer Naturwissenschaftler .

Cavendish besuchte 1749 bis 1753 die Universität Cambridge ohne jedoch einen Abschluss zu machen. erbte ein großes Vermögen das es ihm seine wissenschaftlichen Studien durchzuführen von denen die zu seinen Lebzeiten unveröffentlicht blieben.

Zu seinen wichtigsten wissenschaftlichen Beiträgen zählen Entdeckung des Wasserstoffs ( 1766 ) sowie die erste Bestimmung der Gravitationskonstante ( 1798 ) mit deren Hilfe er die Masse der Erde bestimmen konnte. Die von ihm entwickelte Waage funktioniert nach folgendem Prinzip: Zwei große Bleikugeln ziehen zwei kleinere über einen Stab Kugeln gravitativ an. Der Stab wird in Mitte an einem Draht aufgehängt. Die Anziehung eine Drehung des Stabes der das Torsions - Moment des Drahtes entgegensteht. Aus dem Gleichgewichts -Drehwinkel kann man die Gravitations-Konstante berechnen.

Das Prinzip der Gravitationswaage ist jenem Eötvos-Drehwaage (siehe Angewandte Geophysik) verwandt.

Cavendish hinterließ nach seinem Tod ein Vermögen das 1871 zum Aufbau des Cavendish Laboratorium genannten Physik-Fachbereichs der Universität Cambridge gestiftet wurde.



Bücher zum Thema Henry Cavendish

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Henry_Cavendish.html">Henry Cavendish </a>