Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Hephaistos


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
In der griechischen Mythologie ist Hephaistos der Gott des Feuers und der Schmiede .

Sohn des Zeus und der Hera (oder von Hera in Parthenogenese alleine gezeugt) er wurde da er häßlich und schreiend auf die Welt kam seiner Mutter vom Olymp geschleudert und fiel in den Okeanos . Dort wurde er von den Titaninen Thetis und Eurynome gerettet und von ihnen aufgezogen. Bei lernte er die Schmiedekunst und fertigte ihnen

Er war mit Aphrodite verheiratet die als Liebesgöttin mit der Treue nicht sehr nahm. Sie betrog ihn unter anderem mit Hephaistos erfuhr davon und fertigte ein kunstvolles Netz das er am ehelichen Bette befestigte. sich Aphrodite und Ares in diesem vergnügten sie in diesem Netz gefangen und Hephaistos die anderen Götter die das Paar verspotteten.

Die Werkstätten des Hephaistos befanden sich dem Vulkanon wo die Kyklopen seine Schmiedegesellen waren.

Hephaistos entspricht dem römischen Vulcanus .



Bücher zum Thema Hephaistos

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hephaistos.html">Hephaistos </a>