Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 25. August 2019 

Herbizid


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Herbizide oder Unkrautbekämpfungsmittel sind Substanzen mit deren selektiv Unkraut abgetötet werden soll ohne die Nutzpflanzen dabei zu schädigen.

Eine mögliche Einteilung erfolgt nach der der Wirkung:

ätzende Herbizide
wirken durch Verätzung der Pflanzen und sind unspezifisch schädigen somit Schad- und Nutzpflanzen gleichermaßen. Anwendung ist somit nur bei einigermaßen räumlicher möglich. Beispiele sind ungelöschter Kalk oder Chlorate .
Wachstumshormone
wirken als Wuchsstoffe und beruhen auf dem dass die Pflanze schneller wächst als sie mit Nährstoffen versorgen kann was zum Absterben führt.
Chloroplastensynthesehemmer
hemmen die Bildung von Chloroplasten die für die Photosynthese und damit für die Nahrungserzeugung zuständig
Totalherbizide
wirken auf alle Pflanzen und töten sie Das bekannteste Totalherbizid ist Glyphosphat.

Siehe auch:

Insektizid - Fungizid - Paraquat - Agent Orange - RoundUp



Bücher zum Thema Herbizid

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Herbizid.html">Herbizid </a>