Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 17. November 2018 

Hermann Rorschach


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Hermann Rorschach (* 8. November 1884 in Zürich 2. April 1922 in Herisau in der Schweiz ) war ein Schweizer Psychiater .

Er entwickelte den Rorschachtest einen 'Tintenklecks-Test' der seinen Namen trägt für klinische Zwecke in der diagnostischen Psychopathologie wurde.

Rorschach wollte anfänglich Künstler werden entschied jedoch dann für Medizin. Für zahlreiche Jahre sein hauptsächliches Interesse der Psychoanalyse . Er wurde zum zuverlässigen Befürworter der neuen psychoanalytischen Technik in medizinischen Kreisen der 1919 wurde er zum Vizepräsident der Schweizer für Psychoanalyse ernannt.

Rorschach entdeckte 1917 die Arbeit von Hens der die Phantasie seiner Subjekte studierte dabei Tintenklecks-Karten verwendete. Ein Jahr später begann seine eigenen Experimente mit 15 zufälligen Tintenklecksen. subjektiven Antworten ermöglichten es ihm seine Subjekte der Grundlage ihres Wahrnehmungsvermögens ihrer Intelligenz und Charakteristika zu unterscheiden. Der Rorschachtest basiert auf der menschlichen Neigung die und Gefühle auf mehrdeutige Anreize zu projizieren diesem Falle Tintenkleckse. Geübte Beobachter sind danach der Lage tiefere persönliche Charakterzüge und Impulse Testpersonen genau festzulegen. Rorschach veröffentlichte die Resultate Studien an 300 mentalen Patienten und 100 Testpersonen in "Psychodiagnostik". Seine Methode wurde seitdem als Werkzeug für die psychologische Bewertung und verwendet.




Bücher zum Thema Hermann Rorschach

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hermann_Rorschach.html">Hermann Rorschach </a>