Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 23. Juni 2018 

Herman van Veen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Herman van Veen (* 14. März 1945 in Utrecht Niederlande ) ist ein niederländischer Sänger Schriftsteller Liedertexter Liederkomponist. Der Sohn eines Schriftsetzers und einer besucht in Utrecht eine Montessori -Schule und erhält als Achtjähriger Geigen- und

Während des Studiums am Utrechter Konservatorium Geige Gesang Musikpädagogik) trat er 1965 das erste Mal mit einem Soloprogramm Am Utrechter Konservatorium lernt er den Pianisten van der Wurff kennen und gründet mit eine Kabarett-Gruppe: „Cabaret Chantant Harlekijn“. 1967 haben sie ihre ersten Auftritte und gleich von der niederländischen Theaterkritik positiv aufgenommen. folgen die ersten Schallplattenaufnahmen und Fernsehauftritte. Herman Veen etabliert sich als Kabarettist Entertainer und 1968 gründet er seine bis heute bestehende „Harlekijn“.

1972 wird er von Alfred Biolek und Thomas Woitkewitsch für das deutsche entdeckt. Biolek engagierte ihn für die damals Deutschland sehr populäre Fernsehshow „ Am laufenden Band “ des Niederländers Rudi Carrell . Woitkewitsch übersetzte die holländischen Lieder ins Damit begann sein Siegeszug auch in Deutschland.

Herman van Veen hat in den 40 Jahren seiner bisherigen Schaffenszeit fast 140 (CD und DVD) über 60 Bücher sowie ganze Reihe von Drehbüchern veröffentlicht.

Er engagiert sich in mehreren Organisationen er teilweise selber gründete für die Rechte von Kindern . UNICEF-Botschafter.

Auszeichnungen

(Auswahl)
  • Träger des Louis Davidrings 1976
  • Ritter des Ordens von Oranje Nassau
  • Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland 1999
  • Goldene Kamera für Alfred Jodocus Kwak

Weblinks



Bücher zum Thema Herman van Veen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hermann_van_Veen.html">Herman van Veen </a>