Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Hermannskogel


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Hermannskogel bei Wien ist mit 542 m.ü.Adria der höchste Punkt des Wiener Gemeindegebietes liegt an dessen Grenze zu Niederösterreich .

Auf dem Gipfel aus steilen Sandsteinfelsen steht die Habsburgwarte. Sie wurde zu des 19. Jahrhunderts als Fundamentalpunkt ( Koordinaten -Ursprung der Landesvermessung ¹) von Österreich-Ungarn gewählt. In den 1920ern ging Österreich jedoch (wie Deutschland) auf 3°-Streifensystem der Gauß-Krüger-Projektion über.

Drei Kilometer östlich des Hermannskogels liegen Kahlenberg und Leopoldsberg. Hier lagerte 1583 das Entsatzheer aus Sachsen und anderen Teilen des Reichs welches Zweite Türkenbelagerung von Wien beendete.

¹) Als Fundamentalpunkt hatte der Hermannskogel Wien dieselbe Funktion wie der Punkt Rauenberg bei Berlin. In nächster Zeit wird Übergang auf ein EU -einheitliches 6°- Bezugssystem erfolgen.



Bücher zum Thema Hermannskogel

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hermannskogel.html">Hermannskogel </a>