Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Juli 2019 

Vatertag


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Vatertag ist eine volkstümliche Bezeichnung für den von Christi Himmelfahrt den zweiten Donnerstag vor Pfingsten . In der ehemaligen DDR wurde der Tag auch als Herrrentag bezeichnet.

Brauchtum

Schon im Mittelalter fanden Umzüge statt Gott den Vater zu ehren. Denn Himmelfahrt als Heimkehr von Jesus zu seinem Vater. der Tradition der "Apostelgänge" sind dann die entstanden. Der Tag ist gekennzeichnet durch die genannte Herrenpartie die auf heidnische Flurbegehungen zurückgeführt wird. Auf Kremserwagen (Kutschen) Bollerwagen mit Fahhrädern oder auch traktorgezogenen Anhängern die "Herren" (der Schöpfung) hinaus ins Grüne kehren mehr oder weniger alkoholisiert des Abends Hause zurück - oder aber erst am Morgen.

Dieser Brauch ist Ende des 19. Jahrhunderts in Berlin und Umgebung aufgekommen und sich auch heute noch bei den Männern Beliebtheit. Neben den Kremserwagen werden nun auch Fahrradanhänger Schubkarren u.ä. benutzt.

Für eine Datumsübersicht kommender Vatertage siehe Christi Himmelfahrt .

In Österreich versteht man unter dem Vatertag den Sonntag im Juni der dort nicht in von "Herrenpartien" begangen wird sondern analog zum Muttertag einen Anlass zum Kauf von Blumen kleinen Geschenken bieten soll.

Siehe auch

Muttertag Liste der Gedenktage Historische Jahrestage

Weblinks



Bücher zum Thema Vatertag

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Herrenpartie.html">Vatertag </a>