Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 20. August 2019 

Hitlerjugend


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Rangabzeichen der HJ

Weihestunde der HJ vor dem Rathaus in (Polen) am 11. Mai 1941

Die Hitlerjugend (HJ) war eine Jugendorganisation der NSDAP die zur "Erziehung" der Jugend diente dafür sorgte dass sich bei den Heranwachsenden Bewusstsein bildete das den Nationalsozialisten dienlich war.

Die Hitlerjugend wurde schon 1926 zum Reichsparteitag der NSDAP gegründet blieb allerdings bis Machtübernahme der NSDAP 1933 unbedeutend. Ab 1. Dezember 1936 war die Mitgliedschaft entsprechend des "Gesetzes die Hitlerjugend" und der "Jugenddienstpflicht" ( 25. März 1939 ) nicht mehr freiwillig. Ab dieser Zeit fast alle Jugendliche Mitglied der Hitlerjugend.

Zur Hitlerjugend wurden auch das Deutsche Jungvolk für 10-14-jährige Jungen der Jungmädelbund für 10-14-jährige Mädchen und der Bund Deutscher Mädel (BDM) für 14-18-jährige Mädchen gezählt. "Reichsjugendführer" von bis 1939 war Baldur von Schirach der nach dem Zweiten Weltkrieg zu 20 Jahren Haft verurteilt worden allerdings nicht weil er die Jugend benutzte Hitlers Ziele umzusetzen sondern weil er als in Wien Juden deportieren ließ.

Weblinks




Bücher zum Thema Hitlerjugend

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hitler-Jugend.html">Hitlerjugend </a>