Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. Dezember 2019 

Hockey


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Hockey (englisch; wohl von altfranzös.: hoquet Schäferstock) ist ein mit Hockeyschlägern auszuführendes Torspiel welches in verschiedenen Variationen u.a. als Feldhockey Landhockey oder Rasenhockey - ist. Im Mitteleuropäischen Raum wird zudem auch Hallenhockey gespielt wobei das Regelwerk leicht von des Feldhockeys abweicht.

Beim Hockey treten zwei Mannschaften die aus jeweils zehn Feld- und Torspieler bestehen gegeneinander an. Außerdem sind bis fünf Wechselspieler erlaubt.

Das Ziel ist es den Ball (meist ein Kunststoffball von 22 4 23 5 cm Umfang) in das 2 m hohe Tor zu schießen wobei der Ball nur der flachen Seite des Schlägers gespielt werden der Torschuss nur in dem vor dem markierten Schusskreis erfolgen darf. Dieser Schusskreis ist von der Tormitte ausgehender gedachter Halbkreis mit Radius 14 63m.

Die beiden Spielfeldhäften werden durch eine voneinander getrennt 6 40 m vor der befindet sich der so genannte 7-Meter-Punkt.

Bei den Olympischen Spielen gewann die deutsche Herren-Nationalmannschaft 1972 und 1992 die Goldmedaille. Rekordweltmeister der Herren mit Titeln ( 1971 1978 1982 und 1994 ) ist Pakistan gefolgt von den Niederlanden die drei mal ( 1973 1990 und 1998 ) erfolgreich waren. 2002 gewann Deutschland zum ersten mal die

In Deutschland ist der Deutsche Hockey als Dachorganisation tätig.

Weblinks

Siehe auch: Eishockey



Bücher zum Thema Hockey

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hockey.html">Hockey </a>